1769624

Champions-League-Fans im Visier von Betrügern

17.05.2013 | 12:04 Uhr |

Immer wieder nutzten Online-Betrüger aktuell populäre Anlässe dafür, um Anwender herein zulegen. Aktuell sind mal wieder Fußball-Fans im Visier der Kriminellen,

Im Vorfeld des Champions-League-Finales am 25. Mai zwischen FC Bayern München und BVB Dortmund im Wembley Stadion geraten Fußball-Fans sowohl online als auch offline ins Visier von Betrügern. Davor warnen die Sicherheitsexperten von GData und geben auch Tipps, wie man sich schützen kann.  Das Interesse am Finalspiel im Londoner Wembley Stadion ist vor allem in Deutschland enorm, weil zwei deutsche Mannschaften gegeneinander antreten.

Allerdings gibt es nur 90.000 Karten. Entsprechend warnt GData vor falschen Ticketangeboten in Aktionsportalen und Kleinanzeigen-Märkten. Dementsprechend sollten solche Angebot genauestens studiert werden, ehe man überhaupt einen Kauf der angebotenen Tickets in Betracht zieht.

Besonders schlechte Erfahrungen hat ein User gemacht, der sich auf Facebook zunächst über die erworbenen Final-Karten freute und dann anschließend von seinen Facebook-Freunden erfahren musste, dass er zwar tatsächlich Karten für das Endspiel der Champions League im Wembley Stadion ergattert hat, allerdings für das Finale der Frauen... Ein Screenshot der Facebook-Diskussion, die kürzlich stattfand, ist hier dokumentiert. Die nüchterne Empfehlung von Gdata: "Lesen Sie die Beschreibungen von Angeboten immer ganz genau durch! Außerdem ist Vorsicht geboten bei Angeboten, die sich einfach zu schön anhören, um wahr zu sein."

Auf einer deutschen Auktionsplattform haben die Gdata-Experten eine weitere Masche gesichtet. Hier bot ein Anbieter Karten für das Finale an. Wer die Auktionsbeschreibung aber genau studierte, las im Kleingedruckten dann aber folgenden wichtigen Satz: "Die Tickets werden 1 Tag nach dem Spiel geliefert und sollen nur zu Erinnerungszwecken dienen." Das Angebot wurde laut Gdata innerhalb kurzer Zeit von der Auktionsplattform entfernt, so dass der Anbieter kein Geld erhalten habe. Es sei aber nicht auszuschließen, dass auch weitere Online-Betrüger ähnliche Angebote machen.

Auch bei inoffiziellen Gewinnspielen sollten Fußball-Fans aufpassen. Die Sicherheitsexperten von Gdata weisen darauf hin, dass die UEFA nur offiziellen Sponsoren erlaubt, Karten für die Champions League zu verlosen. Inoffizielle Gewinnspiele dienen vor allem dazu, persönliche Daten über die User zu sammeln.

Zwei weitere Tipps von Gdata für Fußball-Fans

* Wenn Sie Reisen oder Events zu dem Finalspiel buchen wollen, wenden Sie sich vertrauensvoll an einen lokalen Anbieter, die Geschäftsstellen der beiden Finalteilnehmer oder gar an die UEFA selbst. Recherchieren Sie zunächst ausführlich über die Anbieter und überweisen Sie nicht voreilig Geld für Leistungen auf unbekannte Konten. Selbstverständlich gilt, wie immer: Links und Dateianhänge in E-Mails und auch in sozialen Netzwerken sollten nicht unbedacht angeklickt werden. Die Dateien oder die Webseite könnten mit Schadcode verseucht sein.

* Sollten Sie ohne Eintrittskarte zu dem Spiel anreisen, lassen Sie sich also nicht von Straßenhändlern vor Ort weiß machen, die Karten seien ohne Bedenken zu erwerben und nicht personalisiert, weil kein expliziter Name aufgedruckt ist!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1769624