1255088

Centrino-Notebook bei Aldi Süd

13.12.2007 | 17:02 Uhr |

Pünktlich zur Weihnachtszeit bringt Aldi Süd ein Notebook mit 15,4-Zoll-TFT und HDMI-Ausgang in seine Filialen. Es wird von einem Intel-Doppelkernprozessor mit 1,66 GHz angetrieben und verfügt über 2 GB RAM.

Aldi Süd bietet derzeit das Centrino-Notebook Akoya von Medion an. Der mobile Rechner besitzt ein 15,4 Zoll großes Widescreen-Display, das Bilder mit bis zu 1.280 x 800 Pixel auflöst. Die GeForce 8400M GS Grafik stammt von Nvidia, wird via PCI-Express angebunden und greift auf 128 Megabyte GDDR3-Speicher zurück. AV-Signale lassen sich dank HDMI-Ausgang in High-Definition-Qualität auf einem Ausgabegerät darstellen. Als Prozessor kommt ein Intel Core2 Duo Prozessor T5450 mit einer Taktfrequenz von 1,66 Gigahertz zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher ist 2 Gigabyte groß. Für Fernsehempfang sorgt eine Express Card mit integriertem DVB-T- Tuner – auch eine Funkfernbedienung ist mit dabei. Auch eine VGA-Webcam mit Array-Mikrofon hat Medion eingebaut.

Daten speichert eine Festplatte mit einer Kapazität von 250 Gigabyte. Laut Hersteller sollen bis zu 50.000 digitale Fotos oder MP3-Musiktitel (je 4 MB) oder bis zu 170 Stunden TV-Aufnahmen (bei 20 MB/min.) darauf passen. Ein 8-fach-Multi-DVD-Brenner liest und beschreibt CDs sowie DVDs und unterstützt auch DVD-RAMs und Dual-Layer-Scheiben. Drahtlose Verbindungen in Netzwerke erhält das Notebook via 54-MBit/s-WLAN. Als Betriebssystem ist Windows Vista Home Premium mit neuer Media-Center-Oberfläche vorinstalliert. Ein reichhaltiges Software-Angebot rundet die Ausstattung ab. Der Discounter bietet das Medion Akoya für rund 900 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255088