127044

Celeron 1800 in Japan gesichtet

28.05.2002 | 16:32 Uhr |

Erst vor kurzem hat Intel mit dem Celeron 1700 einen neuen flotten Einsteiger-Prozessor vorgestellt. In einem japanischen Geschäft ist nun ein noch schnellerer Celeron gesichtet worden, der mit 1,8 Gigahertz getaktet sein soll.

Erst vor kurzem hat Intel mit dem Celeron 1700 einen neuen flotten Einsteiger-Prozessor vorgestellt. In einem japanischen Geschäft ist nun ein noch schnellerer Celeron gesichtet worden, der mit 1,8 Gigahertz getaktet sein soll.

Der Celeron 1800 basiert ebenso wie der Celeron 1700 auf dem Pentium-4-Kern mit dem Codenamen Willamette und wird mit der 0,18-Mikron-Technik gefertigt.

Wie die russische Hardware-Site Xbit meldet, wird der neue Celeron-Prozessor derzeit nur in einem japanischen Geschäft angeboten. In Kürze dürfte die CPU allerdings in weiteren Geschäften anzutreffen sein. Der Preis für den Celeron 1800 in dem besagten Geschäft: 124 Dollar (134 Euro).

Das japanische Geschäft ist damit mal wieder schneller als Intel selbst. Der Prozessorhersteller wird erst in diesem Quartal den neuen Celeron-Prozessor offiziell der Öffentlichkeit vorstellen.

Den PC-WELT-Test zum Celeron 1700 können Sie hier nachlesen .

Intel senkt CPU-Preise um bis zu 53 Prozent (PC-WELT Online, 27.05.2002)

Intels neue Chipsätze: Mit USB 2.0 und Grafik (PC-WELT Online, 22.05.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
127044