29060

Tunebug Vibe soll Kartons in Lautsprecher verwandeln

01.03.2010 | 15:01 Uhr |

Hersteller Silicon Valley präsentiert auf der Cebit ein kleines Gerät, das Reisenden den Transport von Lautsprechern ersparen soll.

Beim auf der Cebit präsentierten Tunebug handelt es sich um ein rund 5,9 mal 2,5 cm kleines Gerät, das nahezu jeden Gegenstand oder jede Oberfläche in einen Lautsprecher verwandeln soll. Je größer der potenzielle Resonanzkörper, desto satter der Sound, so der Hersteller. Tunebug richtet sich vor allem an Reisende, die keine großen Lautsprecher mitnehmen wollen. Der Tunebug Vibe ist vom 2. bis 6. März 2010 auf der Cebit in Hannover am Messestand von Trekstor (Halle 15, Reseller Park, Stand H43) zu sehen.

Nach nur einem Tastendruck soll das Gerät nahezu jede Oberfläche mit Musik zu beschallen. Dazu eignen sich laut Hersteller vor allem Kartons, eine Zigarettenschachtel oder die dem Lieferumfang beigefügte Aufbewahrungsbox. Sie dienen dem Tunebug Vibe als Resonanzkörper, dessen Aufgabe es ist, Klänge und Töne zu verstärken. Der Lithium-Polymer-Akku des Geräts verspricht bis zu fünf Stunden Abspieldauer. Mittels 3,5 mm Klinkenstecker findet es Anschluss an MP3-Player, Smartphone sowie Note- und Netbook. Die Markteinführung ist für das Frühjahr 2010 geplant. Der Preis soll bei 49 Euro liegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
29060