29346

Buffalo zeigt neue Speicher-Lösungen

19.02.2010 | 15:01 Uhr |

Der Speicher-Hersteller Buffalo zeigt auf der Cebit in Halle 15, Stand D36 neben neuen NAS- auch externe Festplatten und eine iPhone-Dockingstation.

Basierend auf Windows Storage Server 2003 R2 Express Edition, verspricht die neue TeraStation Windows Storage Server WS-QL Business-Kunden Stabilität, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit. Dank Remote-Administration über die neue Windows-Storage-Server-Management-Benutzeroberfläche auf Basis der Microsoft Management Console, soll eine nahtlose Einbindung und Verwaltung in bestehende Windows-Umgebungen gelingen. Protokollunterstützung für SMB/CIFS und NFS/SMB sowie die Integration in den Active Directory Service sollen die Einrichtung vereinfachen.

Mit einem iSCSI-System zielt die TeraStation III iSCSI Desktop & 1 HE Rackmount auf kleine und mittlere Unternehmen , die ihren Speicher zu erweitern wollen. Das iSCSI-System auf RAID-Basis kann direkt in die vorhandene Ethernet-Infrastruktur integriert werden und wird vom Betriebssystem des Servers als interne Festplatte eingebunden. Die TeraStation ES soll besonders leicht konfigurierbar und schnell verfügbar sein und sich vor allem als Back-Up-Lösung für kleinere Unternehmen wie etwa Arztpraxen oder Architekturbüros eignen. Für den Zugriff sorgen der integrierte FTP-Server und Web-Access. Dabei haben Mitarbeiter, die oft mobil unterwegs sind, über Note- und Netbook sowie Smartphone Zugang zu wichtigen Dateien. Dank Port Trunking (Parallelschaltung beider Ethernet-Links) wird laut Buffalo ein Datendurchsatz von bis zu 60 MB/s erreicht.

Heimanwender sollen vor allem von den neuen Mehrplatten-NAS wie etwa der neuen LinkStation Mini profitieren. Mit bis zu 40 MB/s versorgt die kleine 2,5"-Speicherlösung aus dem heimischen Netzwerk Mediaplayer, Konsolen, TV- und Hi-Fi-Geräte mit Inhalten. Dank der geringen Ausmaße von 4 cm Breite, 8,2 cm Höhe und 13,5 cm Länge findet der bis zu 1 Terabyte große Netzwerkspeicher auch im Bücherregal Platz.

Die neue MicroStation SSD soll wegen ihrer geringen Ausmaße der optimale Reisepartner sein. Datensicherheit verspricht dabei die Secure Lock Ware Software zur Datenverschlüsselung. Und dank SSD-Technologie verbraucht der Speicher weniger Strom als externe USB-2.0-Festplatten.

Der Buffalo Dualie ist laut Buffalo die weltweit erste kombinierte Speicherlösung und Dockingstation für das Apple iPhone oder den iPod. Aus gebürstetem Aluminium mit einer matt-schwarzen zweifarbigen Oberfläche, ermöglicht er die Synchronisation und das Aufladen des iPhones oder des iPods bei gleichzeitigem Zugriff auf die 500 Gigabyte Festplatte für die Sicherung und Speicherung digitaler Daten. Als Hardware-Lösung vereint der Buffalo Dualie sowohl einen USB-2.0- als auch einen FireWire-400/800-Anschluss an der für Mac formatierten 500-Gigabyte-Festplatte. Zwei weitere USB 2.0 Ports finden sich an der Docking-Station.

0 Kommentare zu diesem Artikel
29346