113618

Cebit 2004: Aussteller geben der Messe eine 1,9

24.03.2004 | 17:20 Uhr |

Vergangenes Jahr hatte die weltgrößte Computermesse CeBIT gerade noch eine schlappe 3 erreicht. Die High-Tech-Schau stand voll im Zeichen der weltweiten Krise der IT-Industrie. 2004 aber geht es der Branche nach zwei flauen Jahren wieder besser und so schneidet auch die CeBIT mit einer von den Ausstellern erteilten Durchschnittsnote von 1,9 wieder gut ab.

Vergangenes Jahr hatte die weltgrößte Computermesse CeBIT gerade noch eine schlappe 3 erreicht. Die High-Tech-Schau stand voll im Zeichen der weltweiten Krise der IT-Industrie. 2004 aber geht es der Branche nach zwei flauen Jahren wieder besser und so schneidet auch die CeBIT mit einer von den Ausstellern erteilten Durchschnittsnote von 1,9 wieder gut ab.

Nach den sieben Tagen von Hannover sind alle rundherum zufrieden: Die Aussteller, die Besucher, die Deutsche Messe AG. 510.000 Besucher und damit mehr als von der Messe erwartet kamen nach Hannover.

Der deutsche Branchenverband BITKOM sieht sich mit der CeBIT im Rücken bestärkt, dass die Zeichen endlich wieder auf Wachstum stehen. "Die CeBIT verleiht Schwung für das weitere Jahr", meint BITKOM-Präsident Willi Berchtold. Die Branche habe an Tempo gewonnen.

In den Jahren der Krise aufgeschobene Investitionen würden jetzt wieder umgesetzt. Viele der Fachbesucher hätten Investitionsabsichten "im Gepäck" gehabt. "Vergangenes Jahr hatten wir verschleppte Reformen, steigende Arbeitslosenzahlen und Umsatzrückgänge. Das hat keinen Spaß gemacht", sagt Berchtold. Nur Plus macht Spaß, und das zeichnet sich ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
113618