197054

CeBIT: Zwei Kameraneuheiten von Panasonic

09.03.2006 | 14:00 Uhr |

Panasonic bringt unter anderem zwei neue Kompaktkameras mit nach Hannover - eine mit Weitwinkelobjektiv und eine mit optischem 10fach-Zoom.

In Halle 1, Stand C61, präsentiert Hersteller Panasonic neben seiner ersten digitalen Spiegelreflexkamera DMC-L1 auch einige neue Kompaktkameras: Eine davon ist die Lumix DMC-FX01 , ein besonders kompaktes und schnelles Modell. Die Kamera beeindruckt durch ein Weitwinkelobjektiv von Leica, das eine Brennweite von 28 bis 102 Millimetern bietet.

Die 6-Megapixel-Kamera arbeitet mit optischem 3,6fach-Zoom und unterstützt das 3:2- sowie das 16:9-Seitenverhältnis. Neben einem Empfindlichkeitsbereich bis ISO 1600 bietet das Gerät einen Bildstabilisator, 17 Motivprogramme und eine Videofunktion, die ebenfalls im 16:9-Format arbeitet. Im Lieferumfang enthalten ist eine SD-Karte mit 16 MB. Die Kamera soll ab März für rund 430 Euro in den Farben Silber, Mattschwarz und Nachtblau erhältlich sein.

Ebenfalls neu im Panasonic-Sortiment ist die Lumix DMC-TZ1 . Sie wartet mit einem optischen 10fach-Zoom auf - bei einer Brennweite von 35 bis 350 Millimeter. Das Objektiv stammt wie bei der FZ01 von Leica, um Verwackler kümmert sich erneut ein optischer Bildstabilisator, der bei dem hohen Zoomfaktor auch Sinn macht. Die Kamera arbeitet mit fünf Megapixeln und bietet 19 Motivprogramme - so etwa "Sternenhimmel" mit längeren Belichtungszeiten.

Des Weiteren bietet die TZ1 eine Videofunktion im 16:9-Modus, ISO 80 bis ISO 1600 bei verringerter Auflösung und eine automatische Gegenlichtkorrektur. Die Kamera soll ab März in schwarz oder silberfarben erhältlich sein und kostet etwa 430 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197054