1243549

CeBIT-Vorschau von BenQ

14.01.2005 | 08:57 Uhr |

Es sind zwar noch acht Wochen, bis die weltgrößte Computermesse CeBIT in Hannover ihre Tore für Besucher öffnet (10.-16. März 2005), doch die Hersteller beginnen mit ihren Ankündigungen. So hat BenQ unter anderem Neuheiten im Bereich MP3-Player, Heimkinoprojektoren, Digitalkameras und LCD-Fernseher.

Mit einem Kontrastwert von 5500:1 und einer Helligkeit von 1000 ANSI Lumen soll der Heimkinoprojektor BenQ PE8720 (siehe Abbildung oben) Kinogenuss daheim schaffen, egal ob bei Filmen im Fernsehen oder von DVD. Mit Hilfe seines 6-Segment-Farbrades soll er ein besonders scharfes Bild mit guten Schwarzwerten zeigen.

Nach Angaben des Herstellers ist der BenQ PE8720 mit 23 dB im Eco-Modus relativ leise. Er wird über den zukunftsweisenden Digitalanschluss HDMI verfügen und soll "echte" HDTV-Auflösung bringen - das wären wenigstens 1280 x 720 Pixel. Eine konkrete Angabe zur Auflösung machte BenQ allerdings noch nicht.

Daneben kündigte BenQ den Daten-/Videoprojektor PB8260 an, der erste Projektor des Hauses, der den WLAN-Standard IEEE 802.11b unterstützt. Über diese Funkschnittstelle können Daten kabellos vom Notebook zum Projektor gelangen. Der BenQ PB8260 wird 3000 ANSI Lumen Lichtleistung bieten und soll somit auch in hellen Räumen ein scharfes Bild zeigen.

Dank der DLP-Technologie erreicht der Projektor ein Kontrastverhältnis von 2000:1. Als Auflösung für den PB8260 nennt BenQ 1024 x 768 Pixel (XGA). Neben den üblichen VGA Sub-D, S-VHS und Video-Chinch Anschlüssen steht ein progressiver HDTV-Komponenten-Anschluss und ein DVI-Anschluss zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243549