203680

CeBIT: Vodafone Otello erkennt Objekte auf Fotos

Mit Otello hat Vodafone einen Service präsentiert, der Objekte oder Personen auf Fotos erkennt.

Mobilfunkprovider Vodafone hat auf der CeBIT mit Otello eine Bildersuchmaschine für Kamera-Handys vorgestellt. Anwender können ein ihnen unbekanntes Objekt oder eine Person mit dem Handy fotografieren und das Bild dann per MMS an die Rufnummer 4242 senden. Als Antwort erhalten sie eine SMS mit einem Weblink, der Informationen zu dem fotografierten Motiv enthält. Funktionieren soll der Service beispielsweise bei Gebäuden, bekannten Persönlichkeiten, Autos, Büchern oder CD-Covern. Bei letzteren erhalten die Nutzer einen Link zum Vodafone Musik-Shop, wo das Album zum Kauf angeboten wird.

Über eine Funktion namens „Lookalike" lässt sich zudem die Ähnlichkeit von fotografierten Personen mit Prominenten bestimmen. Laut Vodafone sind VGA-Fotos für Otello ausreichend, auch Perspektive und Belichtung stellen keine besonderen Anforderungen. Derzeit befindet sich der Service noch in Erprobung und erkennt daher nur wenige Motive. Anwender können aber ihre Fotos als Referenzbilder zur Verfügung stellen. Laut Vodafone ist die Nutzung von Otello kostenlos, lediglich die üblichen Verbindungsentgelte für den Versand von MMS-Nachrichten fallen an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203680