691026

CeBIT: T-Mobile verbessert seine Tarifangebote

Auf der im Vorfeld der CeBIT von T-Mobile gegebenen Pressekonferenz hat das deutsche Mobilfunkunternehmen eine Reihe von Neuerungen an seinen Tarifangeboten angekündigt. In erster Linie ist davon das web'n'walk-Angebot betroffen, das T-Mobile bereits seit Juli vergangenen Jahres führt und seinen Kunden praktisch an jedem Ort und zu jeder Zeit ermöglicht im World Wide Web zu surfen - zumindest sofern sie eines der u...

Auf der im Vorfeld der CeBIT von T-Mobile gegebenen Pressekonferenz hat das deutsche Mobilfunkunternehmen eine Reihe von Neuerungen an seinen Tarifangeboten angekündigt. In erster Linie ist davon das web'n'walk-Angebot betroffen, das T-Mobile bereits seit Juli vergangenen Jahres führt und seinen Kunden praktisch an jedem Ort und zu jeder Zeit ermöglicht im World Wide Web zu surfen - zumindest sofern sie eines der u.a. dafür entwickelten Handys mit optimiertem Internet-Browser besitzen. Neu hinzugekommen ist die Datenoption "web'n'walk XL", mit der zum Monatspreis von 35 Euro plus Tagesnutzungspreis von 1 Euro unbegrenzter Zugang zum Internet gewährt wird, ohne dass weitere Kosten entstehen.

Der Tagespreis fällt nur bei tatsächlicher Nutzung an. Zudem entfällt der Tagespreis, wenn Kunden mit web'n'walk ausschließlich per W-LAN am HotSpot Daten übertragen. Die Option empfiehlt sich insbesondere für Nutzer der neuen HSDPA-fähigen web'n'walk Card für Laptops und für Kunden, die die web'n'walk Box nutzen möchten.

Außerdem plant T-Mobile in Kürze neue für den Internetzugriff optimierte Handys auf den Markt zu bringen. Noch im März wird T-Mobile das Angebot mit dem Nokia 6280 , dem Sony Ericsson K608i sowie den Motorola-Modellen V3 und V3i ausbauen. Bis zum Sommer kommen der MDA Vario II, die BenQ-Siemens Modelle EF91 , EF81 und EL71, Samsung SGH-Z400, Sony Ericsson W810i und die Nokia-Modelle 6233 , 6131 und E61 hinzu. Damit erweitert T-Mobile das Angebot an web'n'walk-Handys im zweiten Quartal 2006 auf über 20 Mobilfunkgeräte.

Ebenso hat T-Mobile eine Reihe neuer Relax XL-Tarife eingeführt. In den monatlichen Paketpreisen sind verschiedenen Leistungen enthalten: So beispielsweise ein Datenvolumen von 5 oder 30 MByte für die E-Mail-Kommunikation und Internetzugriffe unterwegs. Basis des Relax XL-Angebots sind die neu zugeschnittenen Tarife Relax 50, 100, 200, 400 und 600 mit Minutenbudgets für Inlandsverbindungen in alle Netze und rund um die Uhr. Fürs Internetvergnügen per web'n'walk enthalten die genannten Tarife die Datenoption Data 30 mit einem monatlichen Inklusivvolumen von 30 MByte. Das reicht für bis zu 1.000 Minuten mobiles Surfen im Internet oder die mobile Übertragung von bis zu 3.000 E-Mails.

Auch für die Sprachtelefonie bietet T-Mobile etwas Neues. Vor wenigen Wochen wurde die Tarifoption T-Mobile@home eingeführt, die bereits von über 200.000 Kunden genutzt wird. Jetzt soll mit einer neuen Tarifoption, die insbesondere auf die Anforderungen von Vieltelefonierern zugeschnitten ist, für zusätzlichen Schub gesorgt werden. T-Mobile Double Flat ergänzt die beiden im Januar eingeführten T-Mobile@home Varianten für Familien und Singles. Kunden telefonieren mit T-Mobile Double Flat für 24,95 Euro pro Monat unbegrenzt aus dem T-Mobile@home Bereich ins deutsche Festnetz sowie im T-Mobile Netz.

Des Weiteren stockt T-Mobile zum Sommer 2006 die Inklusivminuten der Option Relax Holiday um 50 Prozent auf - von bisher 20 auf 30 Minuten. Bei einem unverändertem Paketpreis von 10 Euro kostet die Gesprächsminute dann umgerechnet rund 33 Cent und ist damit um ein Drittel günstiger als bisher. Und anders als bislang ist das neue Relax Holiday-Angebot nicht auf Urlaubszeiten begrenzt. Gleichzeitig senkt T-Mobile im Roaming-Standardtarif T-Mobile Weltweit den Minutenpreis für Gespräche in den EU-Ländern und Kroatien von 89 Cent auf 69 Cent.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
691026