1255412

CeBIT: Speicherwinzling von Hama

06.02.2008 | 13:36 Uhr |

Der FlashPen Piko ist nur 3 mal 1 Zentimeter groß und wird mit Kapazitäten von 1 Gigabyte bzw. 2 Gigabyte geliefert.

Bei USB-Sticks kommt es längst nicht mehr nur auf ihre technische Funktion an, immer mehr tritt das Design der mobilen Speichermedien in den Vordergrund. Auf der CeBIT in Hannover stellt Hama einen neuen Vertreter der Mini-USB-Sticks vor: den FlashPen Piko. Der USB-Stecker ist komplett in dem nur 3 mal 1 Zentimeter großen Gehäuse versteckt. Er kommt dank eines Schiebemechanismus nur auf Wunsch zum Vorschein. Damit gehören verloren gegangene Verschlusskappen und offen liegende und schnell verschmutzte oder beschädigte USB-Stecker der Vergangenheit an.

Mit einer Schlaufe kann der Winzling von Hama zum Beispiel am Schlüsselbund oder dem Handy befestigt werden, damit er nicht selbst verloren geht. Der FlashPen Piko ist kompatibel zu Windows ME, 2000, XP und Vista sowie Mac OS 9.0 oder höher. Die Standardvariante ist wahlweise in Pink oder Blau erhältlich, die silberfarbene Businessversion ist zudem mit einer Ready-Boost-Funktion ausgestattet. Die Standardvariante ist in den Kapazitäten 1 Gigabyte für rund 14 Euro und 2 Gigabyte für ca. 22 Euro ab sofort erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255412