1255652

CeBIT: Sony-Slider mit verspiegelter Oberfläche

06.03.2008 | 10:47 Uhr |

Das T303 von Sony Ericsson lockt potenzielle Kunden vor allem durch seine komplett verspiegelte Gehäuseoberfläche.

Im Rahmen der derzeit stattfindenden CeBIT in Hannover präsentiert Sony Ericsson mit dem T303 ein neues Slider-Handy. Das Auffälligste Merkmal des Handys ist sein Gehäuse: Die Oberfläche des Geräts ist komplett verspiegelt. Weniger augenfreundlich ist dagegen das verbaute Display, das bei 1,8 Zoll gerade mal 128 x 160 Pixel Auflösung bei 65.536 Farben bietet. Zur Ausstattung zählen unter anderem eine 1,3-Megapixel-Digicam mit vierfachem optischen Zoom sowie ein RDS-Radio und ein Mediaplayer. Neben den üblichen Organizer-Funktionen und einem XHTML-Browser ist auch eine Diktiergerät-Funktion an Bord.

Das T303 funkt in den GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz, zusätzlich wird GPRS unterstützt. Als zusätzliche Schnittstelle ist Bluetooth vorhanden. Daten finden auf äußerst bescheidenen zehn MByte internem Speicher Platz, der sich zudem nicht erweitern lässt. Laut Sony Ericsson reicht eine Akkuladung für maximal neun Stunden Dauergespräch oder bis zu 16 Tagen Stand-by. Das T303 soll im dritten Quartal 2008 für knapp 120 Euro ohne Vertrag in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255652