191490

CeBIT: Notebook mit Memory-Sticks

Sony hat jetzt auch ein Notebook auf Memory-Stick-Basis entwickelt. Der mobile 500-MHz-Pentium-III-Rechner kommt mit Firewire-Schnittstelle und USB-Anschlüssen.

Sony setzt hat auf der CeBIT das erste Notebook auf Memory-Stick-Basis vorgestellt: Das Vaio Z600RE ist mit einem integrierten Steckplatz für die Kaugummistreifen-großen 64-MB-Speichermodule ausgestattet, die Sony auch in MP3-Playern und Digitalkameras einsetzt.

Das 1,7 Kilogramm leichte Notebook arbeitet mit einem mobilen Pentium III mit 500 MHz, 128 MB RAM und einem PCMCIA-Modem. Es verfügt über eine Firewire-Schnittstelle und USB-Anschlüsse. Als Display dient ein 12-Zoll-TFT-Bildschirm mit XGA-Auflösung.

Eine Besonderheit ist die Jog-Dial-Taste, eine Art Mausersatz, mit dem sich außerdem das Aufrufen von Anwendungen beschleunigen lassen soll. (PC-WELT, 29.02.2000, sp)

Das Vaio Z600RE soll im März für 6500 Mark in den Handel kommen.

Weitere CeBIT-News finden Sie unter

CeBIT 2000

Das Vaio Z600RE

0 Kommentare zu diesem Artikel
191490