CeBIT-News

MSI TouchPCs mit BEN vorgestellt

MSI und Software4G präsentieren auf der CeBIT 2011 ihr neues Konzept, das PCs nun auch weniger Technik-affinen Benutzern näher bringen soll.
MSI TouchPC mit dem Betriebssystem BEN
Vergrößern MSI TouchPC mit dem Betriebssystem BEN
© 2014
MSI stellt auf der CeBIT 2011 die neue Serie der TouchPCs vor, die mit der neu entwickelten Softwarelösung BEN des Unternehmens Software4G ausgerüstet ist. Die Windows-basierte Benutzeroberfläche soll aufgrund der klar verständlichen Symbole und großen Beschriftungen die Bedienung des PCs deutlich vereinfachen. Somit können die täglich anfallenden Aufgaben intuitiv und mit einem einfachen Fingerdruck auf das Touch-Display erledigt werden.

Die gesamte Benutzeroberfläche der MSI TouchPCs ist auf Fingerbedienung ausgelegt - egal ob Briefe versendet und Termine verwaltet werden oder im Internet gesurft wird. Auch die Übertragung von Bildmaterial beispielsweise von einer Kamera soll sich sehr übersichtlich und anschaulich gestalten. Durch die integrierte Webcam ist auch Bildtelefonie möglich.

Interessant ist zudem die geplante Cloud-Konfigurierbarkeit der BEN-Systeme: es können Personen bestimmt werden, die via Cloud, beziehungsweise dem online BEN-Portal, Änderungen an einem MSI TouchPC vornehmen können - sogar wenn dieser nicht eingeschalten ist. Somit können die PCs fernkonfiguriert werden und bequem Daten übertragen werden, die sich der MSI TouchPC automatisch über das Internet herunterlädt.

Der MSI-Stand findet sich hier: Halle 14, Stand H42

Der MSI-Hauptstand findet sich hier: Halle 17, Stand C38

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
803401