1255642

CeBIT: Handy von GM für zwei SIM-Karten gerüstet

05.03.2008 | 17:05 Uhr |

Wem eine Leitung nicht reicht, der kann mit dem UMTS-Mobiltelefon DST3GCOOL zwei SIM-Karten in einem Gerät zum Einsatz bringen.

General Mobile präsentiert bei seinem ersten CeBIT-Auftritt weitere Mobiltelefone für den europäischen Markt. Darunter das Windows-Smartphone DSTW1 mit integriertem OCR-Business-Card-Reader. Das mobile Büro soll den Zugriff auf alle gängigen Office-Anwendungen wie Word, Excel, Powerpoint und MSN ermöglichen. Außerdem will das Unternehmen das Lifestyle-Handy GM500 vorstellen. Das schlanke Mobiltelefon ist mit einem 1,5-Zoll-Touchscreen ausgestattet und lässt sich mit einem Stift bedienen. Im Lieferumfang des GM500 befindet sich ein Bluetooth-Headset.

Des Weiteren präsentiert General Mobile das UMTS-Handy DST3GCOOL, das die Double-SIM-Technologie unterstützt. Außerdem verfügt das Gerät über eine 2-Megapixel-Kamera und bietet einen internen Speicher mit 64 MB, der sich mit einer Micro-SD-Karte erweitern lässt. Die Gesprächszeit des DST3GCOOL soll laut Hersteller bei 180 Minuten liegen, im Stand-by hält das Handy bis zu 180 Stunden durch. Zu Preisen und Verfügbarkeit machte General Mobile noch keine Angaben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255642