1255618

CeBIT: GPS-Lotse und mobiler Entertainer

04.03.2008 | 14:15 Uhr |

Neben der Navigation dient dieser Pfandfinder auch als Display für Video-Player oder unterhält mit Spielen oder MP3-Sound.

Garmin präsentiert auf der CeBIT das Navigationsgeräten nüvi 5000 mit 5,2-Zoll-Touchscreen (800 x 480 Pixel). Der GPS-Lotse verfügt über ein TMC-Modul und wird mit Kartenmaterial für 25 Länder in West- und Osteuropa ausgeliefert. Die Basiskarte vom Nordkap bis Südafrika und von Senegal bis zum Ural ergänzen den vorinstallierten Lieferumfang. Für mehr Abwechslung beim Navigieren können die Garmin-User verschiedene Fahrzeugsymbole auswählen, die anstelle des üblichen Keilsymbols ihren Fahrweg auf der Karte angeben. Ebenso können die Nutzer die vorinstallierten Karten des nüvi 5000 um spezielle Sonderziele (Points of Interests), wie Firmenadressen oder historische Sehenswürdigkeiten ergänzen.

Das nüvi 5000 besitzt einen Videoeingang für eine Rückfahrkamera, die dem Fahrer beim rückwärts Rangieren anzeigt, was hinter ihm auf der Straße passiert. Auch Videos aus einer externen analogen Quelle, wie einem im Auto installierten DVD-Player, können gezeigt werden. Außerdem verfügt das Gerät über einen internen MP3-Player. Als weiteren Zeitvertreib für die Mitfahrer sind im nüvi eine Reihe von Spielen vorinstalliert. Alle Musik- oder Sprachdateien können dank des integrierten Kurzwellensenders über die Stereoanlage des Fahrzeugs oder über die 3,5-mm-Stereobuchse des Gerätes ausgegeben werden. Das nüvi 5000 wird in Europa voraussichtlich im zweiten Quartal 2008 zum Preis von 699 Euro erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255618