112442

CeBIT: Fraunhofer IESE präsentiert mitdenkende Wohnung

09.02.2007 | 15:52 Uhr |

Der demographische Wandel in Deutschland ist nicht nur Thema diverser TV-Diskussionen, politischer Planungen oder Fernsehfilmen, auch die IT-Wissenschaftler arbeiten an Lösungen, die Menschen das Leben im Alter erleichtern sollen. Eine "mitdenkende Wohnung" präsentiert das Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering IESE auf der kommenden CeBIT.

Älteren Menschen so lange wie mögliche ein selbst bestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen: Dies ist das Ziel, dass sich die Forscher des Fraunhofer IESE gesetzt haben. Hierfür haben die Wissenschaftler ein komplexes System entwickelt, das ältere Menschen in ihrer Wohnumgebung hinsichtlich ihres Gesundheitszustandes überwacht und gegebenenfalls Hilfe ruft.

Auf der kommenden CeBIT präsentiert das Institut diese Lösung in einer Miniaturausgabe in Halle 9 auf den Ständen B36 und B40. Dort werden Besucher erleben, wie in einer Simulation eine ältere Person in der Wohnung stürzt. Das haustechnische System registriert den Sturz dabei über Sensoren im Gehstock sowie weitere Sensoren, die etwa im Bodenbelag eingearbeitet sind. Das System soll nun versuchen, die Person anzusprechen. Gelingt dies nicht, wird eine Rettungsstelle informiert.

"Laut medizinischer Schätzungen könnte diese Technik im regionalen Umfeld des IESE bereits heute täglich einen Verunglückten vor schwerwiegenderen Folgen eines Unfalls bewahren", so das Institut.

0 Kommentare zu diesem Artikel
112442