29164

Firefox-Addon hilft beim Kampf gegen Kinderpornographie

04.03.2010 | 11:55 Uhr |

Niedersachsens Innenminister stellt auf der CeBIT ein Gratis-Addon für den Firefox vor, mit dem Surfer anonym kinderpornographische Seiten melden können.

Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann stellte am Rande der CeBit 2010 in Hannover die Initiative "jetzt.löschen" vor. Laut Schünemann können User mit einem kostenlosen Add-On für Mozillas Firefox (Download) versehentlich besuchte Webseiten mit kinderpornographischen Inhalten anonym mit einem Mausklick melden. Die Meldung leitet das Addon an die Beschwerdestelle des eco-Verbandes der Deutschen Internetwirtschaft e.V. Ein Addon für Microsofts Internet Explorer soll in den nächsten Tagen folgen.

Erreicht die Meldung die Beschwerdestelle des eco, tritt diese mit dem entsprechenden Provider in Kontakt. Sitzt der im Ausland, werden die Daten an eine Partnervereinigung im weltweiten Inhope-Netzwerk übermittelt. Interessierte können sich am Stand von White IT bei Fujitsu in Halle 9, Stand C60 informieren.

In den FAQ der Internetseite warnt die Initiative davor, mit dem Addon aktiv auf die Suche nach Kinderpornographie-Seiten zu gehen, um diese dann zu melden. Mit bewusster Suche und der einhergehenden temporären Speicherung im Browser-Cache gelange man rechtlich gesehen in den strafbaren Besitz von Kinderpornographie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
29164