52120

CeBIT: Eye-Q und Iiyama stellen neue TFT-Displays vor

13.03.2002 | 15:31 Uhr |

TFT-Displays sind schon seit einiger Zeit nicht mehr nur den Designer-Schreibtischen der Chefs vorbehalten. Immer mehr Heimanwender legen sich einen solch schlanken Monitor zu. Eye-Q und Iliyama haben nun auf der CeBIT ihre neuesten Modelle vorgestellt. Die technischen Daten der Neulinge können sich dabei sehen lassen.

TFT-Displays sind schon seit einiger Zeit nicht mehr nur den Designer-Schreibtischen der Chefs vorbehalten. Immer mehr Heimanwender legen sich einen solch schlanken Monitor zu. Eye-Q und Iliyama haben nun auf der CeBIT ihre neuesten Modelle vorgestellt. Die technischen Daten der Neulinge können sich dabei sehen lassen.

Kommt mit analogem Mini-D-Sub-Anschluss und digitalem DVD-Eingang: Das 15-Zoll-TFT-Display 27S II von Eye-Q schafft eine maximale Auflösung von 1024 x 768 Pixeln bei bis zu 70 Hz. Seine maximale Helligkeit soll bei 250 cd/m2 liegen, der Kontrast bei 300:1 - beide Werte sind üblich.

Eye-Q 27S II 15-Zoll-TFT-Display

Eye-Q lässt die hauseigenen Displays zwar nicht nach der ISO-Norm 13406-2 zertifizieren, nach eigenen Angaben weisen die Geräte aber alle weniger als fünf Pixelfehler auf. Das entspräche der Pixelfehlerklasse 2. Das 27S II kostet rund 740 Euro inklusive drei Jahren Garantie und 24-Stunden-Vor-Ort-Austausch- Service.

Eye-Q ist auf der CeBIT in Halle 21 an Stand C44 zu finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
52120