203340

CeBIT: Belkin ermöglicht drahtlose HDMI-Übertragung

Über ein modifiziertes WLAN ermöglicht Belkin die drahtlose Übertragung von HDMI-Signalen.

Verkabelung ist bei Heimkinos nach wie vor eine lästige Notwendigkeit. Belkin will dem ein Ende bereiten: Auf der CeBIT präsentiert der Hersteller mit FlyWire ein System, dass HDMI-Signale kabellos über ein modifiziertes WLAN überträgt. Das Paar aus Empfänger und Transmitter soll bis zu 30 Meter überbrücken können. Die Latenz zwischen Einganssignal und Ausgabe soll nur eine Millisekunde betragen. Realisiert wird das System durch Datenübertragung im 5-GHz-Band. Dabei wird der Durchsatz per Daten-Priorisierung und Kanalbündelung stabil gehalten.

Zusätzlich kommt MIMO-Technik mit vier Antennen zum Einsatz, um Reflexionen an Wänden und Decken zu eliminieren. Unterstützt werden HDTV-Formate bis 1080i/ 60 Hertz und 1080p/ 24p samt HDCP-Kopierschutz. Neben HDMI-Schnittstellen verfügt der Sender über analoge Eingänge und übeträgt auch diese Signale kabellos. Der Empfänger gibt die Daten ausschließlich per HDMI an ein Endgerät weiter. Das Paar aus FlyWire-Empfänger und -Transmitter soll gegen Ende des Jahres für rund 600 Euro auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203340