CeBIT

BSI und BITKOM schließen Allianz für Cyber-Sicherheit

Mittwoch, 07.03.2012 | 19:37 von Denise Bergert
Mit der „ Allianz für Cyber-Sicherheit“ sollen Staat und Wirtschaft in Zukunft gemeinsam an der Stärkung der Cyber-Sicherheit in Deutschland arbeiten.
Im Rahmen der gerade in Hannover stattfindenden CeBIT haben das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) die „Allianz für Cyber-Sicherheit“ ins Leben gerufen. Beide Stellen rufen in diesem Zusammenhang die deutsche Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zur Mitwirkung auf.

Ziel der Initiative ist es, den Staat und die Wirtschaft in Zukunft mit Lösungshinweisen und Informationen zu versorgen, die bei der Realisierung eines angemessenen Cyber-Sicherheitsniveaus in Deutschland helfen sollen. Durch Kooperationen mit Telekommunikationsdienstleistern und IT-Unternehmen sollen die Teilnehmer über Angriffsformen und Schwachstellen in IT-Produkten aufgeklärt werden. Ein Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Staat, Wirtschaft und Wissenschaft soll dabei zum Kern der neuen Allianz werden.

Dieser Austausch soll auch auf regionaler Ebene gestärkt werden. Für die entsprechende Koordination wird künftig das BSI in Zusammenarbeit mit dem Cyber-Abwehrzentrum sorgen. Das Bundesamt wird außerdem für die nationale IT-Krisenreaktion und die Beobachtung der Gesamtlage verantwortlich zeichnen. Der BITKOM-Verband wird mit der Weiterleitung von Erkenntnissen zur Gefährdungs- und Angriffslage Hersteller und Dienstleister im Bereich Cyber-Sicherheit weiterleiten. Weiterhin soll der Verband den Erfahrungsaustausch zwischen Großunternehmen und Vertretern der Anwenderbranche leiten.

Mittwoch, 07.03.2012 | 19:37 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
  • Scasi 20:45 | 07.03.2012

    :grübel: die Bundesregierung unterhält das "Cyber-Abwehrzentrum", das Bundeswirtschaftsministerium die "Taskforce IT-Sicherheit in der Wirtschaft" und natürlich braucht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik da auch was mit dem schicken Namen "Allianz für Cyber-Sicherheit“! :spitze: irgendwie leicht inflationär das ganze, aber angesichts von Terrorgefahr und Hackern überall kann's ja gar nicht genug Aktivismus dieser Art geben! stellt sich mir trotzdem immer noch die Frage, wieso unser cybermäßig so tolles Land es nicht schafft, die seit Jahren bekannten und mit immer der gleichen Masche arbeitenden Betrüger á la Katja G., Burat, Bernhard S. usw. usw. endgültig aus dem Verkehr zu ziehen (nein, keine Todesstrafe - nur im Sinne von Entzug der Anwaltslizenzen, Gewerbeverbot u.ä.) , statt sie mit lächerlichsten Geld- und Bewährungsstrafen davon kommen zu lassen! @kalweit: frag doch mal, ob Du da mitmachen darfst - vielleicht kriegste ja was von der Kohle ab!?

    Antwort schreiben
  • kalweit 20:07 | 07.03.2012

    Warum habe ich das Gefühl, dass hier mal wieder nur meine Steuern in irgendwelchen dubiosen Kanälen verschwinden. :nixwissen

    Antwort schreiben
  • chipchap 19:50 | 07.03.2012

    BITCOM

    Die Vorstandsmitglieder von BITCOM wissen weder was bit noch KOM bedeutet. Und USB von USA können die auch nicht untescheiden.

    Antwort schreiben
1383773