197390

CeBIT: AVM stellt Streaming-Lösung und VoIP-Telefon vor

09.03.2006 | 16:02 Uhr |

AVM präsentiert auf der CeBIT eine Reihe von neuen Geräten. Neben Weiterentwicklungen - beispielsweise bei der Fritzbox - gibt es auch einige echte Überraschungen.

Eine interessante Kombination aus Internet- und Festnetztelefon mit Music-Player für Internet-Radio ist Fritz Mini, ein neues Handgerät mit Verbindung zur Fritz Box. Das Gerät, das AVM auf der CeBIT präsentiert, ist ein schnurloses Telefon, spielt gestreamte Musik ab und benachrichtigt über neue Mails und SMS. Musik wird über 802.11g-WLAN aus dem Internet oder vom PC übertragen. Abgerundet wird der vielfältige Funktionsumfang von Fritz Mini durch die Online-Anzeige aktueller News, Wetter und Sport.

Das Telefon bietet alle bekannten Leistungsmerkmale wie Makeln, Anklopfen, Rufumleitung oder Dreierkonferenz. Das Wählen aus dem Telefonbuch beziehungsweise aus der Anrufliste ist dank des Displays ein Kinderspiel. Fritz Mini spielt alle gängigen Musikformate ab, egal ob von Internet-Radiostationen oder aus der Musiksammlung der Festplatte des heimischen PCs. Die Musik steht so in der ganzen Wohnung zur Verfügung, da sich an das Mobilgerät ein Stereo-Kopfhörer oder eine Hifi-Anlage anschließen lässt.

Zu guter Letzt informiert das Gerät über eingegangene Mails, wobei der PC nicht angeschaltet sein muss, da die Internet-Verbindung über die Fritz Box aufgebaut wird. Auch aktuelle Infos aus dem Internet werden per RSS-Feed direkt abgegriffen. Bis das Gerät im Handel erhältlich ist, dauert es allerdings noch etwas. AVM rechnet mit dem dritten Quartal 2006 - ein Preis steht ebenfalls noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197390