1255442

CeBIT: 7-Zoll-Navigationsgerät mit DVB-T

12.02.2008 | 17:18 Uhr |

ThinkNavi, koreanischer Marktführer im Bereich mobile Navigation, erweitert mit dem T7 sein Produkt-Portfolio für den europäischen Markt.

Auf der CeBIT will ThinkNavi sein mobiles Navigationsgerät erstmals in Europa vorstellen. Das ThinkNavi T7 soll ab April für rund 600 Euro erhältlich sein. Es besitzt einen 7-Zoll-TFT-LCD-Bildschirm von Samsung mit Touchscreen-Funktion. Auf einer 4 Gigabyte großen SD-Karte ist das Kartenmaterial von Gesamteuropa mit 45 Ländern vorinstalliert. Das T7 verfügt zudem über eine dynamische Routenführung mittels TMC Pro, DVB-T-Empfang über Antenne und weitere Multimedia-Features wie MP3- und Video-Player, E-Book und Bildbetrachter. Über einen AV-In-Anschluss kann das Gerät zusätzlich an eine Rückfahrkamera, einen SAT-Receiver oder an einen mobilen DVD-Player angeschlossen werden.

Die Tasten befinden sich an den beiden Außenseiten des Geräts. Diese ermöglichen zum Beispiel eine direkte Regulierung der Lautstärke oder ein einfaches Wechseln der Kanäle bzw. ein Abrufen der Multitasking-Funktionen. Ebenfalls im Paket enthalten ist eine Infrarot-Fernbedienung. Für die Bei- und Mitfahrer bietet der DVB-T-Modus eine Unterhaltungsmöglichkeit insbesondere bei Langstreckenfahrten, da die TV-Funktion des Geräts an keine Geschwindigkeitsregulierung gebunden ist. Durch eine Split-Screen- bzw. Bild-in-Bild-Funktion kann das Fernsehbild mit der Navigation kombiniert werden. Die Ausschnittsgröße ist variierbar und kann mit dem Finger auf dem Bildschirm verschoben werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255442