CeBIT 2012

Zotac gibt Ausblick auf neuen ZBOX Mini-PC

Freitag, 09.03.2012 | 08:23 von Panagiotis Kolokythas
Zotac stellt neue Zbox-Modelle vor
Vergrößern Zotac stellt neue Zbox-Modelle vor
Zotac stellt auf der CeBIT gleich drei neue Modelle der Mini-PC-Familie ZBOX vor. Wir haben noch ein viertes Modell entdeckt, dass noch nicht offiziell vorgestellt wird.
Zotac stellt auf der CeBIT drei neue Modelle in der ZBOX Standard, ZBOX Nano und ZBOX Blu-Ray Serie vor, die die Namen ZBOX ID82, ZBOX Nano ID61 und ZBOX Blu-Ray AD05 tragen.

ZBOX ID82

In dem neuen ZBOX ID82 werkelt nun Intels mobiler Dual-Core-Prozessor Intel Core i3 2330M, der auch die Hyper-Threading-Technologie von Intel unterstützt und bei dem die Kerne mit jeweils 2,2 GHz (3 MB Cache) getaktet sind. Für die Grafik sorgt die integrierte Intel HD Graphics 3000 Grafik, die eine GPU-beschleunigte Video-Konvertierung, stereoskopisches 3D-Video-Ausgabe und hardwarebeschleunigte 3D-Blu-Ray-Wiedergabe unterstützt.

Weitere technische Eckdaten von dem Mini-PC ZBOX ID82: HDMI- & DVI-I-Ausgänge, 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, Bluetooth 3.0.

ZBOX Nano ID61

Beim neuen - handflächengroßen - Zotac ZBOX Nano ID61 werkelt Intels Dual-Core Celeron-Prozessor 867 mit Intel HD Graphics. Hinzu kommt ein neues Speicherkarten-Lesegerät, das nun auch SDXC-Speicherkarten mit hoher Kapazität unterstützt. Ebenfalls neu ist ein optischer S/PDIF-Ausgang, der über einen neuen Combo Analog-Mini-Optical-Ausgang genutzt werden kann.

Weitere technische Eckdaten von dem Mini-PC ZBOX ID61: HDMI- & DisplayPort-Ausgänge, 2 x USB 3.0, 2 x USB 2.0,1 x eSATA, integrierter IR-Empfänger, Blutooth 3.0.

ZBOX Blu-Ray AD05

Im neuen ZBOX Blu-Ray AD05 steckt AMDs APU E-450, die über zwei Kerne verfügt, die mit jeweils mit 1,65 GHz getaktet sind. Für die Grafik ist die integrierte AMD Radeon HD 6320 zuständig, die DirectX 11 unterstützt. Im Lieferumfang befindet sich außerdem eine Infrarot-Fernbedienung.

Weitere technische Eckdaten von dem Mini-PC ZBOX Blu-Ray AD05: HDMI- & DVI-Ausgänge, Slot-In Blu-Ray Combo-Laufwerk (4x Blu-Ray Lesen, 8x DVD / 24x CD Lesen/Schreiben), 2 x USB 3.0, 1 x USB 2.0, 1 x Combo eSATA/USB 2.0, integriertes 802.11n WiFi & Gigabit LAN.

Drei neue ZBOX-Modelle in jeweils zwei Varianten

Zotac bietet alle drei neuen ZBOX-Modelle in jeweils zwei Varianten an: Als Barebone mit freiem 2,5-Zoll-SATA Festplatten/SSD-Schacht und einem beziehungsweise zwei 204-pin DDR3 SODIMM Steckplätzen (bis zu 16 GB). Die Plus-Versionen kommen dagegen mit vorinstalliertem 2 GB DDR3Speiche rund einer 320-GB-Festplatte. Wie gewohnt werden die ZBox-Modelle ohne Betriebssystem ausgliefert, so dass der Käufer die freie Wahl hat, welches Betriebssystem er einsetzen möchte.

Zotac schrumpft den ZBOX Nano

Das neue ZBOX-Modell ist deutlich kleiner als der ZBOX
Nano
Vergrößern Das neue ZBOX-Modell ist deutlich kleiner als der ZBOX Nano

Auf der CeBIT gibt Zotac außerdem einen kleinen Ausblick auf ein neues ZBOX-Modell, das deutlich kleiner ausfällt, als das ohnehin schon handflächengroße Modell ZBox Nano.

Der neue Mini-PC der ZBOX-Familie (oben) im Vergleich zum
ZBOX Nano (unten)
Vergrößern Der neue Mini-PC der ZBOX-Familie (oben) im Vergleich zum ZBOX Nano (unten)

Das neue ZBOX-Modell ist nur noch 10,6 x 10,6 x 3,7 Zentimeter groß (im Vergleich ZBOX Nano: ca. 12,6 x 12,6 x 4,6). Auch dieses Modell verfügt über den neuen S/PDIF-Ausgang über den Combo Analog-Mini-Optical-Ausgang. Ein Blick auf die Anschlüsse verrät außerdem, dass USB-WLAN-Sticks unterstützt werden. Den Namen und Preis des neuen ZBOX-Modells verrät Zotac noch nicht. Es soll aber demnächst offiziell vorgestellt werden.

Freitag, 09.03.2012 | 08:23 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1386286