01.03.2012, 08:43

Hans-Christian Dirscherl

CeBIT 2012

Coby zeigt fünf Kyros-Tablets mit Android 4.0

Cobys Kyros-Tablets mit Android 4.0 sind günstig, der Benutzer muss aber erhebliche Einschränkungen in Kauf nehmen. ©Coby

Das Angebot an Android-4-Tablet-PCs wächst stetig: Auf der CeBIT 2012 präsentiert Coby Electronics fünf neue "Ice Cream Sandwich"-Tablets in den Größen 7 bis 10,1 Zoll. Zu attraktiven Preisen, aber mit Einschränkungen.
Die Android-4.0-Tablets hören auf den Namen Kyros und besitzen jeweils 1 GB Arbeitsspeicher und einen 1 GHz ARM Cortex A8-Prozessor; die Größe des eingebauten Speicherplatzes variiert je nach Modell. Die Kyros-Tablets sind mit kapazitiven Multitouch-Displays in den Größen von 7 bis 10,1 Zoll erhältlich. Der in allen Kyros-Geräten vorhandene MicroSD-Kartenslot bietet Platz für Speichererweiterungen mit einer Größe von bis zu 32 GB. Ebenfalls verbaut ist ein Mini-HDMI-Port für eine hochauflösende Videoausgabe auf dem Fernseher.
3G-Support fehlt jedoch bei allen Neuvorstellungen, ins Internet kommen Sie mit den Coby-Androiden nur über WLAN. Für Video-Telefonie sind die Android-Tablets vorbereitet: Sie besitzen alle eine VGA-Front-Kamera. Ein USB-Anschluss ist ebenfalls bei allen Geräten vorhanden. Zugang zum Android-Market bieten die Kyros-Androiden nicht, stattdessen können Sie sich Apps aus dem GetJar-Store herunterladen. Das dortige App-Angebot ist deutlich kleiner als im originalen Google Android Market. Für den Zugriff auf Musik sorgt der vorinstallierte digitale Musik-Club "eMusik Europe", für eBooks ist der "Aldiko eBook-Reader" vorhanden.

Preise und Verkaufsstart der Coby Kyros-Tablets

Kyros "MID7042-4", 7 Zoll, 16:9-Format , 4 GB, UVP 169 Euro
Kyros "MID8042-4", 8 Zoll, 4:3-Format , 4 GB, UVP 199 Euro
Kyros "MID9042-8", 9 Zoll, 16:10-Format, 8 GB, UVP 229 Euro
Kyros "MID9742-8", 9,7 Zoll, 4:3-Format , 8 GB, UVP 249 Euro  
Kyros "MID1045-8", 10,1 Zoll, 16:10-Format, 8 GB, UVP 269 Euro
Kurzfazit: Kyros-Tablets für Einsteiger

Bei den Coby Kyros-Android-4.0-Tablet-PCs handelt es sich um Einstiegsmodelle für kostenbewusste Internetnutzer, die ausschließlich zu Hause oder an WLAN-Hotspots ins Internet gehen wollen und die keine maximale Rechenleistung benötigen. Auch ohne Benchmark-Tests kann man davon ausgehen, dass die Kyros-Modelle deutlich weniger Rechenleistung bieten als moderne Dualcore- oder Quadcore-Tablets. Wie sehr sich der Leistungsunterschied konkret im Einsatz bemerkbar macht, beispielsweise durch ruckelnde Abläufe und längeren Wartezeiten nach dem Öffnen einer App, sollte man vor dem Kauf ausprobieren, um eine Enttäuschung zu vermeiden. Zudem sollte man sich bei einem Kyros-Tablet darüber im Klaren sein, dass man vom riesigen Android Market ausgesperrt bleibt und eine Reihe von beliebten Apps wie Google Maps Navigation nicht nutzen kann.
 Sie finden Coby Electronics in Halle 14 am Stand J16.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1368897
Content Management by InterRed