799555

Typhoon stellt Audio- und Videograbber-Sticks vor

24.02.2011 | 15:13 Uhr |

Typhoon versorgt Liebhaber alter Videokassetten und Schallplatten mit zwei USB-Kovertern, die analoge Signale in digitaler Form auf der Festplatte speichern können.

Der Video-Editor TVU-600 wird via USB an Notebooks oder PCs angeschlossen und ermöglicht die Archivierung, Bearbeitung und Komprimierung analoger Audio- und Videosignale. Laut Hersteller soll es dabei egal sein, ob das Ausgangsmedium ein VHS-Videorekorder oder ein Camcoder ist. Als Vorraussetzungen werden lediglich ein vorhandener AV- (Composit und Cinch) bzw. S-Video-Anschluss (Stecker) als Video-Ausgang und ein RCA-Anschluss (Cinch) als Audio-Ausgang beim Abspielgerät genannt. Alle eingehenden Signale sollen anschließend wahlweise in den Formaten MPEG 1 oder MPEG 2 digitalisiert werden.
 
Mit dem USB-Konverter TVU-601 stellt Typhoon zudem einen reinen Audiograbber vor, mit dem auch alte Schallplatten und Audio-Kassetten ins digitale Format übertragen werden können. Der Clou: Laut Hersteller sollen keine Zusatzgeräte für das Digitalisieren nötig werden, da der TVU-601 über einen eingebauten Vorverstärker verfügt, um die Soundqualität möglichst authentisch einzufangen.
 
Mithilfe der beiliegenden Software Software Sound Rescue soll es darüber hinaus möglich sein die Aufnahmen von störenden Knackgeräuschen zu befreien und „dünne“ Passagen wieder aufzufrischen. Als Vorraussetzungen für das Übertragen werden hier ein RCA-Anschluss als Phono-Ausgang und eine 3,5mm Klinkenbuchse als Audio-Ausgang beim Abspielgerät angegeben.
 
Laut Typhoon sollen beide USB-Grabber ab Anfang April im Handel erhältlich sein. Der TVU-600 wird dabei mit einer UVP von 24,99 € angegeben, während der TVU-601 mit 39,99 € zu Buche schlägt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
799555