211096

Microsoft setzt auf Office 2010 und Cloud Computing

16.12.2009 | 11:12 Uhr |

Vom 2. bis 6. März präsentiert Microsoft auf der CeBIT 2010 gemeinsam mit über 50 Partnern Lösungen für Unternehmen, Privatanwender, Entwickler und öffentliche Einrichtungen. Im Mittelpunkt stehen Software und Services-Angebote wie Office 2010 oder Online-Services wie Exchange Online, SharePoint Online sowie Office Communications Online und Cloud-Anwendungen auf Basis von Windows Azure.

Microsoft stellt auch erstmals in Deutschland öffentlich die aktuellen Beta-Versionen von Microsoft Office 2010, Microsoft SharePoint Server 2010, Microsoft Visio 2010, Microsoft Project 2010, Microsoft Office Mobile 2010 und Office Web Apps für Unternehmenskunden vor. Mit Outlook Social Connector und Office Mobile 2010.

Die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 , das am 22. März 2010 erscheint, wird erstmals in Deutschland im MSDN-Kino präsentiert. Einstündige, persönliche Beratungsgespräche für mittelständische und große Unternehmen bietet Microsoft auf der CeBIT 2010 im Rahmen der Initiative Mission Mittelstand an. Vor Ort stehen IT-Spezialisten und Berater für technische und IT-strategische Fragen zur Verfügung. Die Voranmeldung dafür läuft ab Anfang Januar über die Microsoft CeBIT Webseite unter http://www.microsoft.de/cebit .

Im Microsoft Dynamics Forum gibt es von 11.00 bis 17.30 Uhr Produktvorträge und im CeBIT-Kino einen Film über "Das neue Arbeiten mit Unternehmenslösungen von Microsoft Dynamics". Außerdem werden an vier Demosäulen und an 14 Partnerständen aktuelle Lösungen gezeigt.

Microsoft Windows Server 2008 R2 und Microsoft System Center stehen im Bereich Server-Infrastruktur im Mittelpunkt. Zu den präsentierten Unternehmens-Applikationen gehören unter anderem BizTalk 2008 R2 und SQL Server 2008 R2. Zudem werden die neuen Sicherheits-Lösungen Forefront Identity Manager 2010 und Forefront Protection 2010 for SharePoint vorgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
211096