148398

Eintrittskarte gilt wieder als Fahrschein

18.02.2009 | 14:45 Uhr |

Kurz vor Beginn der CeBIT 2009 konnten sich die Messe, der Großraum Verkehr Hannover und das Bundesland Medienberichten zufolge darauf einigen, dass die Eintrittskarte auch in diesem Jahr als Kombiticket für den öffentlichen Nahverkehr eingesetzt werden kann.

Für viele Besucher der diesjährigen CeBIT hätte der Messebesuch zunächst einmal damit begonnen, die Funktionsweise der Fahrkartenautomaten für den öffentlichen Nahverkehr zu studieren. Denn anders als in der vorangegangenen Jahren sollte in diesem Jahr das Messeticket nicht mehr als Kombiticket für Bus, Bahn oder Tram eingesetzt werden können. Grund war die klamme Finanzsituation von Niedersachsen, das Bundesland wollte sich daher in geringerem Maße an den Kosten beteiligen.

Laut einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung konnten sich nun aber die Beteiligten offenbar über die Finanzierung des Kombitickets einigen. Demnach übernimmt die Messe AG mit 660.000 Euro den größten Teil der Kosten, von Seiten der Verkehrsbetriebe gab es darüber hinaus Zugeständnisse. Diese verlangen laut Zeitung nun nicht mehr insgesamt 960.000 Euro, da man mit einem niedrigeren Fahrgastaufkommen rechnet.

Damit erspart sich die Messe AG verärgerte Besucher, die im Glauben auf die alte Regelung in diesem Jahr schnell zum Schwarzfahrer hätten werden können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
148398