51684

Dinobaby-Roboter Pleo auf der Messe

28.02.2008 | 10:33 Uhr |

Der Hersteller Ugobe wird auf der CeBIT 2008 erstmalig den süßen Dinosaurier-Roboter Pleo in Deutschland vorstellen.

Pleo, so heißt ein Dinosaurier-Roboter, der in den USA bereits erhältlich ist und der einem eine Woche altem Sauropoden (Langhalssaurier aus der Jura-Zeit) nachempfunden ist. Der Roboter wurde von dem Unternehmen Ugobe entwickelt und mit einer künstlichen Intelligenz ausgestattet. Ziel war es, einen Roboter zu erschaffen, der sich nicht nur lebensecht verhält, sondern bewegt. Dazu wurde eine robotische Bewegungsplattform entwickelt, die es Pleo ermöglichen soll, sich flüssig und naturgetreu zu bewegen.

Pleo verfügt über fast 40 Sensoren, darunter auch Infrarot- und akustistische Stereosensoren. Diese Sensoren helfen dem Dinobaby dabei, auf seine Umwelt zu reagieren. So kann er seinen Gemütszustand preisgeben oder reagiert auf Berührungen oder Geräusche. Zusätzlich ist Pleo in der Lage, Pfötchen zu geben, ein Lied zu trällern oder auf Zurufe zu reagieren.

In den USA ist Pleo bereits seit Ende 2007 für knapp 300 US-Dollar erhältlich. Auf der Website www.pleoworld.com tauschen sich Besitzer des Baby-Roboters miteinander aus und veröffentlichen Bilder und Videos. Einige führen gar Plogs, also Blogs, für ihren Schößling.

Ugobe ist erstmalig in Deutschland auf der CeBIT in Hannover in Halle 25, Stand D40 zu sehen.

Im folgenden Video sehen Sie Pleo in Aktion:

0 Kommentare zu diesem Artikel
51684