209624

CeBIT 2005: 3D auf brillenfreier Großbildwand

X3D Technologies zeigt auf der CeBIT eine Großbildwand mit 2,5 Meter Diagonale, auf der sich räumliche Ansichten von Gegenständen bewundern lassen, ohne dass der Betrachter eine 3D-Brille tragen muss. Das Thüringer Unternehmen kann die "brillenfreie" 3D-Wand auch mit vierfacher Fläche, also 5 Meter Bilddiagonale fertigen.

Die X3D Technologies verpackt derzeit in Jena die Module einer 3D-Großbildwand, die ab Donnerstag nächster Woche auf der CeBIT 2005 mit einer Bilddiagonale von 100 Zoll räumliche Bilder darstellen wird, ohne dass die Zuschauer eine 3D-Brille auf der Nase benötigen. "Bei uns hat sie den letzten Test bestanden", so Markus Klippstein, Leiter Hardware-Entwicklung von X3D Technologies, gegenüber der Digital.World.

Im Unterschied zu einigen anderen 3D-Lösungen können bei der X3D-Technik gleichzeitig viele Betrachter den 3D-Raumeindruck genießen. Die zu Grunde liegende Technologie hat das Thüringer Unternehmen bereits in 50-Zoll-Plasma-Monitoren eingesetzt, von denen zum Beispiel die französische Supermarktkette Carrefour einige hundert zu Werbezwecken einsetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209624