26140

CeBIT 2001

15.02.2001 | 15:31 Uhr |

PC-WELT bringt die wichtigsten Rahmen-Informationen zur weltgrößten Computer-Messe CeBIT in Hannover.

PC-WELT bringt die wichtigsten Rahmen-Informationen zur weltgrößten Computer-Messe CeBIT in Hannover.

Über 8000 Unternehmen aus 60 Ländern werden ihre Produkte auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 422.000 Quadratmeter in 26 Hallen präsentieren.

Die Messe dauert von Donnerstag, 22. März, bis Mittwoch, 28. März 2001. Geöffnet ist die CeBIT täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Die Tageskarte kostet im Vorverkauf 60 Mark (30,68 Euro) und an der Tageskasse 65 Mark (33,23 Euro). Die Dauerkarte schlägt im Vorverkauf mit 130 Mark zu Buche, an der Tageskasse kostet sie 150 Mark. Gegen Nachweis gibt es für Schüler ab 15 Jahren und Studenten ein Sonderticket für 30 Mark. Allerdings ist dieses nur am Sonntag, 25. März, und Mittwoch, 28. März gültig. Der Vorverkauf ist unter anderem bei allen großen DB-Reisezentren möglich.

Der Katalog oder die CD-ROM zur Ausstellung kosten jeweils 44 Mark. Der Katalog ist im Paket zusammen mit der CD-ROM für 64 Mark erhältlich.

Damit Sie auf der CeBIT nicht die Orientierung verlieren, gibt es das Elektronische Besucher-Informationssystem. Dort finden Sie Informationen über Ausstellungsangebot und Rahmenprogramm in deutscher und englischer Sprache. In allen Hallen stehen Terminals sowohl mit geschultem Personal wie auch für die "Selbstbedienung" zur Verfügung.

Für den Luftverkehr werden Sonder- und Linienflüge aus dem In- und Ausland eingerichtet. Sowohl die regulär verkehrenden Züge, wie auch die Messesonderzüge halten am Bahnhof "Hannover Messe/Laatzen". Außerdem verkehrt halbstündlich im S-Bahn-Verkehr die Linie S6 vom Flughafen über den Hauptbahnhof zum Bahnhof "Hannover Messe/Laatzen". Die Fahrzeit beträgt rund 20 Minuten, vom Hauptbahnhof aus knapp zehn Minuten.

Die Straßenbahn-Linien 8, 18 und E verkehren zu Spitzenzeiten im Schnelltakt etwa alle drei Minuten zwischen dem Hauptbahnhof und dem Messegelände (Eingang Nord). Außerdem fährt die Linie sechs von der Innenstadt (Kröpcke, Aegi) zum Ostbereich des Messegeländes. Dort stehen Parkplätze für rund 45.000 Autos zur Verfügung.

Es gibt gesonderte Parkflächen für Gehbehinderte, speziell ausgerüstete Eingänge, Aufzüge, öffentliche Telefone und Toiletten. (PC-WELT, 15.02.2001, dpa/ hc)

www.cebit.de

www.messe.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
26140