68676

Catalyst 5.10: ATI-Grafiktreiber mit neuen Funktionen

13.10.2005 | 12:35 Uhr |

ATI hat für Desktop-PCs die Catalyst-Treiber in der Version 5.10 für Windows 2000 und XP veröffentlicht. Für Besitzer eines Notebooks mit ATI-Grafikchip ist "Catalyst Mobility 5.10" bestimmt.

So schnell kann es gehen: Knapp drei Wochen nach der Veröffentlichung der Catalyst-Treiber in der Version 5.9 legt ATI nun mit den Treibern in der Version 5.10 nach. Theoretisch hätten sich die Kanadier noch eine Woche Zeit lassen können, um das selbst auferlegte Ziel - jeden Monat eine neue Version - zu erfüllen.

Die Catalyst Software Suite 5.10 besteht unter anderem aus dem Radeon Display Driver 8.18, dem Multimedia Center 9.08 und Hydravision 3.25.0006. Unterstützt werden alle Grafikkarten mit Chips der Radeon 7x00- bis Radeon 850-Reihe und die Chipsätze Radeon 9100 IGP Pro, IXP 300, Radeon 9100 IGP, Radeon 9000 IGP und Radeon Xpress 200.

Wichtig : Für die neuen, Anfang Oktober vorgestellten Grafikkarten mit Radeon X1800, X1600, X1300 ( wir berichteten ) funktionieren die neuen Treiber nicht. Voraussichtlich ab kommenden Montag wird ATI speziell für diese Modelle eigene Treiber veröffentlichen. Bei den im November folgenden Catalyst-Treibern wird die Unterstützung der X1000-Generation dann enthalten sein.

Zu den Neuerungen der Catalyst 5.10 gehört die Unterstützung von ATIs Crossfire. Mittels Crossfire können mehrere GPUs (Graphics Processing Units) miteinander verbunden werden. Weitere Infos zu Crossfire finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht .

Für die Rotation des Bildschirminhalts wurden vier neue Tastaturkürzel hinzugefügt. So sorgt beispielsweise die Kombination Strg+ALT+Linke Pfeiltaste dafür, dass der Bildschirminhalt um 90 Grad nach links gedreht wird.

Die neuen Treiber beheben außerdem eine Reihe von (Darstellungs-)Problemen in Spielen wie Dungeon Siege 2, Prince of Persia - Sands of Time, Stronghold 2, Max Payne 2 und Pacific Fighters. Beim Einsatz von 3DMarks stürzt der Benchmark nicht mehr ab, wenn die Auflösung 1024x768 32bbp mit 6x Anti-Aliasing ausgewählt wird. Darüber hinaus listen die Release Notes diverse weitere gelöste Probleme auf.

Wie schon bei der Vorgängerversion hat ATI zeitgliech mit den Treibern für Desktop-PCs auch die "Catalyst Mobility 5.10" für Windows XP veröffentlicht. Diese sind für Notebooks mit ATI-Grafikchip geeignet. Für welche Notebook-Modelle diese Treiber geeignet sind, entnehmen Sie dieser Website .

Download: Catalyst 5.10 (Windows XP/2000); Catalyst Mobility 5.10 (nur XP)

0 Kommentare zu diesem Artikel
68676