206126

Nikons Bildbearbeitung geht in die zweite Runde

Mit neuen Features ausgestattet, soll die Bildbearbeitung mit Capture NX2 nun noch einfacher von der Hand gehen.

Nikon präsentiert die neue Bildbearbeitungssoftware Capture NX2. Das Programm soll sich für Fotografen eignen, die ihre Bilder schnell und bequem mit intuitiv zu handhabenden Werkzeugen bearbeiten und verbessern wollen. Zusätzlich zu der Bedienung über die Farbkontrollpunkte bietet die neue Version jetzt auch sogenannte Auswahlkontrollpunkte, mit denen der Anwender Bildverbesserungsfunktionen wie etwa »Unscharf maskieren« und »D-Lighting« gezielt auf bestimmte Motivteile anwenden und die Wirkung sofort auf dem Bildschirm sehen kann.

Ebenfalls neu ist die Funktion „Auto-Retusche-Pinsel", mit der beispielsweise ein durch Staub entstandener Fleck übermalt werden kann. Die Software erkennt dabei automatisch die Motivtextur an der markierten Stelle und füllt die bearbeiteten Bereiche entsprechend auf. Capture NX2 ist ab dem 20. Juni 2008 verfügbar und soll rund 200 Euro kosten. Für Besitzer der Vorversion (Capture NX) gibt es ein Upgrade zum Preis von 120 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206126