9764

Canon startet mit neuer Powershot ins Neue Jahr

21.01.2005 | 10:20 Uhr |

Eine neue Kamera mit 3,2 MP und vierfachem optischen Zoom hat Canon vorgestellt.

Canon hat die Nachfolgerin der Powershot A75 vorgestellt. Die Neue hört auf den Namen Powershot A510 und besitzt ein optisches Vierfachzoom. Der Bildsensor ermöglicht Aufnahmen mit bis zu 3,2 Megapixeln.

Der Zoombereich der Powershot A510 entspricht 35-140 Millimeter (im Vergleich zum Kleinbildformat), die Anfangsblendenöffnung beträgt laut Hersteller 1:2,6 im Weitwinkel- und 1:5,5 im Telebereich. 20 Aufnahmeprogramme greifen dem Fotografen helfend unter die Arme. Der Anwender hat darüber hinaus die Möglichkeit, manuelle Einstellungen für Weißabgleich, Belichtungskorrektur und Verschlusszeit zu wählen. Videos zeichnet die Powershot A510 mit bis zu drei Minuten Länge mit Ton auf.

Mit der neuen "Rückschau-Halten"-Funktion bleibt das soeben geschossene Foto solange im Display zu sehen, bis erneut der Auslöser gedrückt wird. So kann der Benutzer die Aufnahme eingehend beurteilen und gegebenenfalls sofort wieder löschen, ohne nochmals in den Wiedergabe-Modus wechseln zu müssen.

Erstmals setzt Canon bei einer Digitalkamera der Canon Powershot Serie einen Blitz mit variablem Zoom-Reflektor ein. Der Reflektor verkleinert automatisch den Leuchtwinkel des Blitzes, wenn das Objektiv in Telestellung gezoomt wird. Durch die Anpassung des Reflektors erhöht sich die Reichweite des Blitzes bei Aufnahmen weiter entfernter Motive, so Canon.

Als Speichermedien dienen Multimedia Card beziehungsweise SD-Speicherkarte. Als optionales Zubehör sind Weitwinkel- (129,99 Euro) und Telekonverter (129,99 Euro) sowie Nahlinse (68 Euro) und externer Blitz HR-DC1 (99,99 Euro) erhältlich. Mit dem Unterwassergehäuse WP-DC 60 (229,99 Euro) wird die Kamera bis maximal 40 Meter Tiefe tauchfähig.

Die Powershot A510 ist ab Anfang Februar 2005 für 229 Euro im Handel. Zum Lieferumfang der Kamera gehört eine ziemlich mickrig dimensionierte 16 MB MMC-Card. Die mitgelieferte Software umfasst den Canon Zoombrowser EX (Windows) und den Imagebrowser (Mac) zum Betrachten, Verwalten und Archivieren der Bilder am PC. Ferner gibt es Canon Photostitch für Panaroma-Aufnahmen, Photorecord für den Druck und Arcsoft Photostudio für die Bildbearbeitung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
9764