46218

Canon lässt Sie abtauchen

07.09.2004 | 09:44 Uhr |

Der Kamera-Hersteller hat neues Zubehör für Unterwasser-Fotografen vorgestellt.

Canon hat neue Unterwassergehäuse für Digitalkameras vorgestellt. Als preiswerte Alternative dazu gibt es weniger tiefgängige Allwettergehäuse.

Für 229,99 Euro können sich Besitzer zahlreicher Canon Digitalkameras der Powershot- und Digital Ixus-Reihe (darunter auch die Photokina-Neuheiten Powershot A400, A95 und S70) passende Unterwassergehäuse kaufen. Die stoßfesten, transparenten Polykarbonatgehäuse mit Objektivfenster aus vergütetem Glas schützen die Kamera bis zu einer Tauchtiefe von dreißig beziehungsweise vierzig Metern, je nach Modell.

Eine Antikondensationslösung, die das Beschlagen des Gehäuses verhindert, sowie eine Silikonpaste zur einfachen Reinigung des Dichtungsringes, sind im Lieferumfang enthalten. Ohne Spezialbehandlung kommen Modelle mit doppelwandigen Objektivfenstern aus, die für klare Sicht sorgen sollen. Die Modelle mit Blitzlichtstreuscheiben eignen sich für Aufnahmen im Nahbereich, da die Streuscheibe ein direktes Anblitzen der Schwebeteilchen im Wasser, und die damit verbunden unschönen Reflexionen, vermeiden soll.

Mit rund 90 Euro deutlich preiswerter sind die ebenfalls erhältlichen Allwettergehäuse, die Canon zufolge bis auf drei Meter Tauchtiefe ausgelegt sind und sich damit für Schnorchelfans eignen.

Eine weitere Neuheit sind die Gewichte WW-DC1 aus rostfreiem Stahl, die, eingeschraubt in das Stativgewinde des Gehäuses, dem Auftrieb der Ausrüstung entgegenwirken. Im Paket enthalten sind vier Stück à 60 Gramm, die einzeln oder bis zu vier Stück gleichzeitig genutzt werden können.

Die Preis im Überblick

Tauchen am PC (PC-WELT Online, 31.08.2004)

Fujifilm bringt Unterwassergehäuse für Finepix F420 (PC-WELT ONline, 27.04.2004)

Entspannung pur: Fische auf dem Monitor (PC-WELT Online, 28.08.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
46218