208002

Canon präsentiert HD-Flash-Camcorder-Generation

Der Kamera- und Camcorder-Spezialist stellt mit der Legria-Linie zwei Geräte mit 8-Megapixel-CMOS-Sensor vor, die bewegte Bilder mit voller HD-Auflösung auf Flash-Speicher aufzeichnen.

Canon erweitert seine High-Definition-Kamerasysteme um die beiden Modelle Legria HF S10 und HF S100. Sie basieren Full-HD-CMOS-Sensoren mit 8 Megapixeln. Die effektive Pixelzahl bei der Videoaufzeichnung beträgt 6 Megapixel, was fast dem Dreifachen der Full-HD-Auflösung entspricht. Als Bildprozessor fungiert der DIGIC-DV-III. Die Daten werden anschließend in Full-HD-Auflösung konvertiert und mit der maximalen AVCHD-Datenübertragungsrate von bis zu 24 Mbps verarbeitet. So sollen eine hohe Bildschärfe sowie weiche Übergänge möglich sein. Das Objektiv besitzt einen optischen 10-fach- Zoom. Mit einem optionalen 1,7-fachen Telekonverter kann der Nutzer auf eine insgesamt 17-fache Vergrößerung kommen – bei voller HD-Auflösung. Im Objektiv ist zudem ein optischer Super-Range-Bildstabilisator integriert, der Bewegungsunschärfen verhindert. Beide Camcorder bieten eine automatische Gesichtserkennung für bis zu 35 Gesichter pro Bild. Bis zu neun Gesichter können gekennzeichnet und eines davon als zentraler Bezugspunkt im Motiv festgelegt werden. Dann stellen die Geräte automatisch auf das ausgewählte Gesicht scharf, auch wenn sich die Person bewegt.

Bedienen lassen sich die Legria-HF-S-Camcorder u.a. über ein Funktionswahlrad und eine Custom-Taste, die individuell belegt werden können. Praktisch: Dank Farbbalken und Testton können externe Monitore und Audioequipment via den Camcorder-Ausgang kalibriert werden. Der Legria HF S100 zeichnet Videos auf eine SDHC-Speicherkarte auf. Dagegen hat der Anwender beim Legria HF S10 die Wahl zwischen Karte und einen internen Flash-Speicher. Auf den 32 Gigabyte großen Speicher soll in der höchsten Auflösung bis zu 3 Stunden Videomaterial Platz finden. Zu den Anschlüssen zählen u.a. HDMI und Komponentenausgänge. Canon will die beiden Legria-Camcorder komplett mit der Video-Bearbeitungssoftware Pixela ImageMixer und der Foto-Verwaltung Canon-Solution-Disk im April für rund 1.300 Euro (Legria HF S100) und 1.500 Euro (Legria HF S10) in den Handel bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208002