205680

Projektorenquartett von Canon

Canon erweitert seine Projektoren der LV-Serie um 4 Geräte: 3 Beamer mit XGA-Auflösung und ein Modell mit WXGA-Auflösung.

Der Canon LV-8300 basiert auf einem LCD-Panel im 16:10-Format und wirft Bilder mit 1.280 x 800 Pixeln an die Wand. Die Lichtstärke spezifiziert der Hersteller auf 3.000 Lumen. Dagegen arbeiten die Modelle LV-7275, LV-7370 und LV-7375 mit XGA-Auflösung im klassischen 4:3-Format. Die Helligkeit reicht bei diesen Geräten von 2.600 Lumen (LV-7275) über 3.000 Lumen (LV-7370) bis hin zu 3.500 Lumen beim LV-7375. Der Kontrastwert beträgt bei allen 4 Geräten 500:1. Das 1,2x-Weitwinkel-Zoomobjektiv erlaubt den Einsatz auch aus kurzen Distanzen. Praktisch: Für Projektionen auf farbigen Flächen dient eine Wandfarbkorrektur. Trapezförmige Verzerrungen lassen sich über die vertikale Keystone-Korrektur ausgleichen.

Der Geräuschpegel soll im Silent-Modus 29 Dezibel betragen. Die Anschlüsse umfassen u.a. eine HDCP-kompatible DVI-Schnittstelle. Dank des RJ-45-Netzwerkanschluss können die Anwender die Projektoren auch ins Netzwerk integrieren. Obligatorisch sind die eingebauten 7-Watt-Lautsprecher zu verstehen. Die Lebensdauer der Projektorlampe soll im Silent-Modus bis zu 4.000 Stunden betragen. Sie ist von der Oberseite zugänglich und kann dadurch auch bei Deckenmontage bequem ausgetauscht werden. Canon bringt die Projektoren im April für rund 1.160 Euro (LV-7275), 1.250 Euro (LV-7370), 1.370 Euro (LV-7375) und 1.310 Euro (LV-8300) in den Handel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205680