200398

Canon HV20 filmt in Kinoqualität

Canon bietet mit dem neuen Camcorder HV20 eine digitale Videokamera für Hobbyfilmer, die bereits in voller HD-Qualität aufnimmt.

Ab April will Canon einen Consumer-Camcorder verkaufen, der Filme in voller HD-Qualität aufnimmt. Herzstück des Camcorders HV20 sind ein True-HD-CMOS-Sensor und ein HD-optimierter DIGIC-DV-II-Prozessor. Darüber hinaus ist das Gerät die erste digitale Videokamera aus dem Hause Canon, die über einen HDMI-Anschluss verfügt. Für eine brillante Aufnahmen soll der 2,96-Megapixel-True-HD-CMOS-Sensor mit integrierter Rauschunterdrückung sorgen. Besonderer Aufnahmemodus: Mit einer Bildrate im 25-Progressive-Modus, die den 24 Bildern pro Sekunde von Kinofilmen ähnelt, lassen sich auch Sequenzen im Kino-Look abdrehen.

Der Sensor arbeitet mit einem speziellen Rauschunterdrückungssystem, das rauscharme Bilder mit exzellenter Farbreproduktion und großem Farbumfang liefern soll. Ferner ermöglicht er simultane Aufnahmen von 2,07-Megapixel-Fotos auf die MiniSD-Karte während des Filmens. Abgerundet wird die HV20 durch ein optisches 10-fach-Zoom-Objektiv und einen optischen Super-Range-Bildstabilisator. Letzterer nutzt neue Messmethoden, die laut Canon sowohl hochfrequente als auch niederfrequente (z.B. durch Atmen) Erschütterungen im Bild kompensieren kann. Die HV20 soll voraussichtlich 1.300 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200398