208748

HD-Hybrid-Camcorder mit Festplatte und SDHC-Karte

Dank Full-HD-Auflösung erstellen diese Kameras optimales Filmmaterial für Blu-ray-Disks und Flat-TVs.

Mit den Modellen HG20 und HG21 stellt Canon weitere HD-Camcorder vor. Als Dual-Recording-Geräte können der HG20 und der HG21 auf zwei Aufnahmemedien speichern. Neben der 60-GB-Festplatte beim HG20 für mehr als 22 Stunden und der 120-GB-Festplatte beim HG21 für 45 Stunden HD-Filmmaterial im LP-Modus gibt es noch einen Kartensteckplatz. Beide HD-Camcorder unterstützen den AVCHD-Standard (Advanced Video Codec for High Definition) zur Aufzeichnung in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel). Außerdem stehen mit MXP, FXP+, XP, SP und LP fünf Aufnahmemodi zur Verfügung. Im MXP-Modus erfolgt der Datenfluss mit einer Datenrate von 24 Mbps.

Beide Modelle sind mit einem CMOS-Sensor mit 3,3 Megapixeln ausgestattet und verfügen über ein optisches 12-fach-Videoobjektiv. Das 2,7 Zoll große Display ist dreh- und schwenkbar. Der Anschluss an einen Fernseher erfolgt über die HDMI-Schnittstelle oder Komponentenausgänge der Camcorder. Zum Lieferumfang gehört unter anderem die Software Pixela ImageMixer 3 SE zum Verwalten, Bearbeiten, Weitergeben und Brennen von HD-Videos. Beide Modelle werden voraussichtlich ab September 2008 im Handel angeboten. Der HG20 für rund 950 Euro und der HG21 für knapp 1.400 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208748