23.07.2012, 16:15

Benjamin Schischka

Canon EOS M

Canon steigt in Systemkamera-Markt ein

Spiegellose Kamera von Canon ©Canon

Canon steigt als letzter der großen Kamera-Hersteller in den Markt der spiegellosen Systemkameras ein.
Für die EOS M (M steht für „mirrorless“, also spiegellos) verspricht Canon Bilder in DSLR-Qualität. Außerdem an Bord: Kreativfunktionen und Aufnahmefunktion in Full HD. Das Standardobjektiv – wie bei der klassischen DSLR sind die Objektive wechselbar – ist das EF-M mit 18-55 mm 1:3,5-5,6 IS STM. Daneben wird es die Festbrennweite EF-M 22mm 1:2 STM geben. Wer seine alten Canon-Objektive nutzen will, muss auf einen Objektiv-Adapter zurückgreifen.
Die EOS M hat einen CMOS-Sensor im APS-C-Format, der Bilder mit 18 Megapixel macht. Der Standard-ISO-Bereich der Kamera umfasst ISO 100 bis ISO 12.800. Er ist erweiterbar auf ISO 25.600. Das 3-Zoll-Display auf der Rückseite ist ein Touchscreen, über den Sie Einstellungen vornehmen können.
Die EOS M kommt in Schwarz, Weiß, Silber und Rot ab Sepember 2012. Der Preis soll 849 Euro betragen. Im Lieferumfang der Kamera enthalten ist das Blitzgerät Speedlite 90EX.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1528288
Content Management by InterRed