715402

Canon Business Center München und Hauser Office Management GmbH verschmelzen

30.07.2007 | 14:32 Uhr |

Künftig gibt es nur noch die "Hauser Canon Business Center München GmbH & Co KG".

Das Canon Business Center München und Hauser Office Management , einer der größten Anbieter im oberbayrischen Bürokommunikationsmarkt, gehen zukünftig gemeinsame Wege. Der langjährige Canon Reseller Partner und das Canon Business Center München legen ihre Ressourcen zusammen und verschmelzen zu einem gemeinsamen Unternehmen, das zukünftig unter dem Namen "Hauser Canon Business Center München GmbH & Co KG" firmieren wird.

Das neue Unternehmen, an dem Canon Deutschland zu 100 Prozent beteiligt ist, wird von Wolfgang Gramenz, zuvor geschäftsführender Gesellschafter der Hauser Holding, geleitet. Der bisherige Canon Business Center Manager Günther Ziegltrum verantwortet ab sofort den gemeinsamen Vertrieb der Output Management Lösungen. Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Canon Deutschland und anderen Canon Reseller Partnern in dieser Region ergeben sich keine Änderungen.

Mit Hauser Office Management und Canon Deutschland haben zwei Partner auf Augenhöhe die Entscheidung getroffen, ihre bereits über Jahrzehnte bestehende Zusammenarbeit zukünftig in einem neu gegründeten Unternehmen gemeinsam fortzusetzen. Während sich das bayrische Traditionsunternehmen mit dem Partner Canon langfristige Zukunftsperspektiven sichert, profitiert das Canon Business Center von der besonderen regionalen Markt- und Kundennähe sowie von der hohen Expertise des Vollsortimenters.

Der Umsatz von Hauser Office Management belief sich im Geschäftsjahr 2005/2006 auf 28 Mio. Euro. Davon entfiel ein großer Anteil auf das Lösungsgeschäft, das für Canon einen strategischen Fokus bildet.

Canon verzeichnet ein starkes Wachstum im deutschen Markt und strebt mit einer verstärkten Präsenz in den Regionen nach einer erhöhten Kundennähe, um so den Marktanforderungen noch besser gerecht zu werden. Dazu werden die Canon Reseller Partner und die Canon Business Center als zentrale Pfeiler der Canon Vertriebsstruktur parallel stark gefördert. Als Zielmarkt im Mittelpunkt steht dabei insbesondere der Sektor der "Small and Medium Enterprises". Die Betreuung von rund 300 deutschen Großkunden erfolgt durch ein zentrales Key Account Management Team.

"Der Entscheidung liegt die Überzeugung beider Partner zugrunde, dass mit der Bündelung der Kräfte ein Erfolgspotential entsteht, das die Schlagkraft der Einzelunternehmen weit übersteigt. Beiden Partnern bietet sich so eine optimale Plattform, um weitere Marktpotentiale zu erschließen und gemeinsam erfolgreich die Zukunft zu gestalten. Damit erfüllt sich ein erster Schritt unserer avisierten Wachstumsstrategie", so Jeppe Frandsen, Geschäftsführer Canon Deutschland. (mf)

Der Artikel stammt von computerpartner.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
715402