1256128

CT1+ und CT2: Kabellose Telefone werden verboten

30.05.2008 | 11:55 Uhr |

Bestimmte kabellose Telefone dürfen ab dem 1. Januar 2009 nicht mehr eingesetzt werden.

Die Bundesnetzagentur weist darauf hin, dass am 31. Dezember 2008 die Allgemeinzuteilung für die schnurlosen Telefonsysteme CT1+ und CT2 endet. Diese Geräte dürfen deshalb ab dem 1. Januar 2009 im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland nicht mehr betrieben werden. Welchen Standard Ihre Telefon unterstützt, erfahren Sie im Handbuch des Herstellers. Der Frequenzbereich des Standards CT2 (864,1 - 868,1 MHz) steht beispielsweise zukünftig Funkanwendungen kleiner Reichweite zur Verfügung.

Stellt der Funkmessdienst der Bundesnetzagentur bei der Eingrenzung von Funkstörungen ein Schnurlostelefon ohne Zuteilung als Verursacher einer Störung fest, so soll dem Verursacher der Aufwand für die Ermittlung der Störungsursache in Rechnung gestellt werden. Dieser Sachverhalt stellt zudem eine Ordnungswidrigkeit dar, die zur Zahlung eines Bußgelds führen kann, so die Bundesnetzagentur. Telefone, die mit dem DECT-Standard arbeiten, sind von der genannten Frist nicht betroffen. Hier soll die Allgemeinzuteilung noch bis zum Jahr 2013 laufen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256128