165136

CIO-Circle hat jetzt 600 Mitglieder

30.05.2007 | 09:47 Uhr |

Die Community für IT-Entscheider setzt auf lebendigen Informationsaustausch unter Kollegen.

Zigarrenabende am Kaminfeuer fehlen auf der Tagesordnung der Jahrestagung ; überhaupt stellen die "Events" nur einen Bruchteil der Aktivitäten dar: Die Fach-Community "CIO-Circle" organisiert sich in Form von Arbeitsgruppen und Workshops, die diesen Namen verdienen. Zudem bietet sie eine Online-Plattform für den Informationsaustausch von CIO zu CIO. Auf eine dort gestellte Fachanfrage seien kürzlich in nur zwei Stunden 50 qualifizierte Antworten von anderen IT-Chefs eingegangen, meldet CIO-Circle stolz.

Damit hat jedes zwölfte Circle-Mitglied dem Fragesteller geantwortet. Denn die 2002 gegründete Community begrüßte kürzlich ihren 600sten Teilnehmer – in Gestalt von Christian Lisiecki, Leiter IT der Grob-Werke . Dieses Wachstum ist umso bemerkenswerter, als der CIO-Circle streng darauf achtet, weder Anbieter noch Berater aufzunehmen. Wie Thomas Siekmann , Mitglied im Initiativkreis des CIO-Circle, beteuert, ist Größe deshalb kein Selbstzweck: "Natürlich freuen wir uns über zahlenmäßiges Wachstum, aber wichtiger ist der lebendige Austausch in vertrauensvoller Atmosphäre." (qua)

0 Kommentare zu diesem Artikel
165136