2172100

Hunderte UFO-Akten der CIA im Netz: Schaut euch unsere X-Files an!

27.01.2016 | 14:47 Uhr |

"Schaut euch unsere X-Files an!", fordert die CIA die Netzgemeinde auf. Der Zeitpunkt dieser Veröffentlichung ist clever gewählt.

Ein gutes Gespür für das richtige Timing hat vor wenigen Tagen die CIA bewiesen. Der amerikanische Auslandsgeheimdienst "Central Intelligence Agency" hatte bereits 1978 hunderte Akten aus den 1940ern und 1950ern veröffentlicht, die sich mit damaligen UFO-Nachforschungen beschäftigen. Sie unterliegen nicht länger der Geheimhaltung und sind mittlerweile im Internet abrufbar. Nun legte die CIA nach und hat auch eine Top 5 herausgearbeitet, welche angeblich Fox Mulder aus der Serie "Akte X" besonders gefallen würden. Eine weitere Top 5 soll der Skeptikerin und Mulders Partnerin Dana Scully in die Hände spielen.

Die Top 5 für Mulder:

Die Top 5 für Scully:

Der Zeitpunkt des CIA-Blog-Eintrags könnte besser kaum gewählt sein. In den USA läuft seit diesem Monat das "Akte X"-Revival mit sechs Folgen, in welchem auch die alten Ermittler Mulder und Scully wieder dabei sind. In Deutschland wird die neue Staffel ab dem 8. Februar im Fernsehen zu sehen sein.

Vor gut einem Jahr hat übrigens auch das US-Militär ehemals als Top Secret eingestufte Akten über UFO-Sichtungen veröffentlicht. Und zwar satte 130.000 Stück! Die von der Air Force im Project Blue Book gesammelten UFO-Akten können online eingesehen werden. Sie sind teilweise enorm detailliert beschrieben, können aber oft auf Wetterphänomenen oder optische Täuschung zurückgeführt werden. Sagt jedenfalls die Air Force.

Im Übrigen fehlt in der umfangreichen Akten-Sammlung ausgerechnet Material zum Roswell-Zwischenfall aus dem Jahre 1947.

Do you believe?

0 Kommentare zu diesem Artikel
2172100