68114

CIA-Geheim-Bericht im Web

27.06.2000 | 21:06 Uhr |

Ein US-Amerikaner hat streng geheime CIA-Akten auf seiner Website online gestellt. Informationen der Associated Press zufolge wurde ohne Zustimmung des CIA ein Bericht über eine Geheimdienstaktion veröffentlicht, die in den 50er Jahren zum Sturz des damaligen iranischen Premierministers Mohammed Mossadegh führen sollte.

Ein US-Amerikaner hat streng geheime CIA-Akten auf seiner Website online gestellt. Informationen der Associated Press zufolge wurde ohne Zustimmung des CIA ein Bericht über eine Geheimdienstaktion veröffentlicht, die in den 50er Jahren zum Sturz des damaligen iranischen Premierministers Mohammed Mossadegh führen sollte.

Der CIA-Bericht war zuvor teilweise auf den Webseiten der New York Times publiziert worden. Informationen wie etwa die Namen der beteiligten Agenten und iranischen Regierungsbeamten, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden sollten, wurden nach Absprache mit dem CIA mit schwarzen Balken unleserlich gemacht. Aufgrund eines technischen Fehlers hatte der Amerikaner John Young die elektronischen Schwärzungen jedoch entfernen können und den vollständigen Bericht auf seine Website gestellt. "Wir sind nicht darüber informiert worden", erklärte ein CIA-Sprecher. "Wir verlangen aber von jedem, keine Informationen zu veröffentlichen, die das Leben anderer gefährden könnten."

Young veröffentlicht regelmäßig obskure Geheimdienstberichte im Netz. Die New York Times hat noch keine Schritte gegen den Website-Betreiber eingeleitet. (PC-WELT, 27.06.2000, jas)

0 Kommentare zu diesem Artikel
68114