1298151

CES: Hersteller präsentieren neue Bluetooth Headsets

04.04.2006 | 17:32 Uhr |

Von der derzeit in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) erreichen uns in den vergangenen Tagen vermehrt Meldungen über Innovationen aus der Welt des Mobilfunks. Darunter auch Neuigkeiten über eine Vielzahl neuer Bluetooth Headsets, die mal durch ihr ?federleichtes? Gewicht, mal durch ihre technischen Extras beeindrucken.



Von Motorola stammen zwei neue kabellose Headsets: das H5 Miniblue und das H605. Mit gerade einmal 7,4 Gramm ist das Motorola H5 Miniblue das bislang leichteste Bluetooth-Headset des US-amerikanischen Herstellers. Durch einen speziellen Mechanismus soll es bequem und sicher im Ohr sitzen. Allerdings drückt die kompakte Bauweise offensichtlich auf die Akkulaufzeit, denn nach nur 1,5 Stunden Sprechzeit gibt die Batterie den Geist auf. Dafür soll das In-Ohr-Mikrofon zumindest für eine nahezu makellose Sprachübermittlung sorgen.


Wem das nicht genügt und stattdessen mehr Wert auf eine ausdauernde Akkuleistung legt, der kann auf das Motorola H605 mit seinem klassischen Bügeldesign ausweichen. Mit einer Akkuladung erhält man hier eine Gesprächsdauer von 10 Stunden und eine Bereitschaftszeit von rund 8 Tagen. Zudem ist dieses Gerät bereits in wenigen Wochen erhältlich, während das H5 Miniblue noch etwa drei bis fünf Monate auf sich warten lassen wird. Über mögliche Preise schweigt sich der Hersteller derzeit allerdings noch aus.

Im Vergleich zum Motorola H5 Miniblue sind die drei von Nokia vorgestellten Bluetooth Headsets etwas schwerer geraten. Dennoch wiegt das BH-800 mit 9 Gramm nur unbedeutend mehr und lässt sich ebenso leicht am linken oder rechten Ohr anbringen. Es soll als erstes Nokia-Headset Bluetooth 2.0 mit Enhanced Data Rate (EDR) unterstützen. Die maximale Sprechdauer wird mit 6 Stunden angegeben, während die Bereitschaftszeit bis zu 6 Tage betragen soll. Für umgerechnet 119 Euro wird es noch im ersten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen.


Nur 5 Gramm mehr wiegt das BH-200, das durch am Gerät angebrachte Befehlsknöpfe einfach zu bedienen sein soll. Die Gesprächsdauer wird mit 5,5 Stunden und die Bereitschaftszeit mit rund 6 Tagen angegeben. Für gerade einmal 45 Euro (Netto) wird es ebenfalls innerhalb der nächsten drei Monate im Handel erscheinen.

Das ebenfalls an beiden Ohren tragbare Nokia BH-900 wiegt etwa 18 Gramm und schafft mit einer Akkuladung eine Sprechdauer von bis zu 8 Stunden bzw. eine Standby-Zeit von maximal 7,5 Tagen. Für eine gute Klangqualität soll die Rauschunterdrückung sorgen, für einfach zu bedienende Push-to-Talk Gespräche sind die entsprechenden Funktionsknöpfe geeignet. Es wird ab dem zweiten Quartal erhältlich sein und rund 85 Euro kosten.


Auch Logitech hat auf der CES mit dem HS200 und dem HS210 zwei kabellose Headsets vorgestellt, mit denen Handynutzer in Stereoqualität telefonieren und Musik hören können. Über die Funktionstasten der jeweils 90 Gramm wiegenden Headsets kann der Nutzer Anrufe entgegennehmen, Songs abspielen oder weitere Funktionen nutzen. Die Headsets nutzen die drahtlose Bluetooth-Technologie mit Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) und sollen durch Logitechs WindStop-Technologie störende Windgeräusche minimieren. Die Lithium-Ionen-Akkus ermöglichen laut Hersteller eine Sprechzeit von zehn Stunden, eine Abspielzeit von acht Stunden und eine Standby-Zeit von mehr als 300 Stunden. Das HS 200 wird ab Frühjahr für 109 Euro, das HS 210 für ca. 139 Euro erhältlich sein.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298151