201720

Digicam-Nachschub von Samsung

10.01.2008 | 12:15 Uhr |

Samsung präsentierte auf der CES mit der NV-Serie eine Reihe neuer digitaler Kompaktkameras.

Mit der NV-Serie stellt Samsung derzeit auf der CES in Las Vegas eine Reihe neuer digitaler Kompaktkameras vor. Die NV4 setzt auf ein besonders flaches Gehäuse mit innenliegendem optischem Zoom und acht Megapixeln Bildauflösung. Auf einen Bildstabilisator wurde verzichtet, stattdessen sind Funktionen wie Mediaplayer, Diktiergerät, eBook-Reader und Videoaufzeichnung an Bord. Ein 2,5-Zoll-Display rundet das rund 250 Euro teure Gerät ab. Die Schwestermodelle NV30 und NV40 unterscheiden sich nur in der CCD-Auflösung, die je nach Modell acht oder zehn Megapixel beträgt. Shift-Sensor und Bildstabilisator sorgen gemeinsam für verwacklungsfreie Aufnahmen. Das integrierte 2,5-Zoll-Display passt sich automatisch an die Umgebungshelligkeit an. Beide Kameras sind ab März für 250 (NV30) und 300 Euro (NV40) erhältlich.

Das Topmodell NV24 HD verfügt über einen Zehn-Megapixel-CCD, ein 3,6-faches Zoom und eine Anfangsbrennweite von 24 Millimetern, trotz des nur 19 Millimeter dicken Gehäuses. Bildstabilisator und Verwacklungsschutz („Fast ASR") sorgen für scharfe Aufnahmen. Das 2,5-Zoll-Display basiert auf OLED-Technik. Die Bedienung erfolgt wie bei allen NV-Modellen über berührungssensitive Tasten rund um das Display. Eine Besonderheit ist die HD-Videofunktion, die Filme mit 1.280 x 720 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde mit Stereo-Ton aufzeichnet. Die mitgelieferte Dockingsstation überträgt die HD-Filme per HDMI an ein Fernsehgerät. Samsung bringt die NV24 HD ab März für rund 400 Euro auf den Markt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201720