CES 2012

OLPC stellt 100-Dollar-Tablet-PC vor

Montag, 09.01.2012 | 20:52 von Michael Söldner
© one.laptop.org
Nach dem 100-Dollar-Laptop folgt nun ein günstiger Tablet-PC, der mit Handkurbel oder Sonnenenergie aufgeladen werden kann.
Die Organisation OLPC (One Laptop Per Child), die auch in Entwicklungsländern für einen gleichberechtigten Zugang zu digitalen Medien sorgen will, hat nach dem Laptop für 100 US-Dollar nun auch ein preiswertes Tablet angekündigt. Auf der CES wurde das XO-3 Tablet nun erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Über die tatsächliche Ausstattung der Geräte können Großabnehmer wie Bildungs-Organisationen oder Regierungen selbst entscheiden. So steht neben dem LCD-Touchscreen auch ein höherwertiger PixelQI-Bildschirm  zur Auswahl, der wahlweise farbige oder schwarz-weiße Bilder anzeigen kann und so Akku-Leistung spart. Auch die Batteriegröße sei individuell auswählbar. Je nach Anspruch seien kleinere Kapazitäten möglich, etwa wenn die Geräte nur für wenige Stunden am Tag gebraucht würden. Und wenn am letztlichen Einsatzort keine Stromversorgung möglich ist, können die Anwender ihr Tablet wahlweise mit einer Handkurbel oder einer Solarladeschale betreiben.



Die grundlegenden Module des OLPC-Tablets seien bereits ausgereift. Sobald sich Kunden gefunden haben, die größere Mengen des XO-3 abnehmen wollen, könnte mit der Fertigung begonnen werden. Diesmal wollte sich OLPC jedoch noch nicht auf einen Preis festlegen, da dieser je nach gewählter Ausstattung variieren würde.

Montag, 09.01.2012 | 20:52 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1278299