03.01.2012, 18:11

Michael Söldner

CES 2012

LG stellt ultra-flachen OLED-TV vor

©lg.com

LG bringt den ersten OLED-TV mit 3D-Unterstützung und gigantischen Abmessungen von 55 Zoll in den Handel.
Auf der Consumer Electronics Show 2012 in Las Vegas will Hersteller LG einen neuen 3D-Fernseher vorstellen, der auf die noch junge OLED-Technik setzt. Damit werden nicht nur extrem hohe Bildwiederholraten möglich, auch die Bilder sind schärfer und sauberer als bei herkömmlicher Beleuchtung über LEDs. Der Stromverbrauch liegt ebenfalls etwas unter dem klassischer LCD-TVs mit LED-Hintergrundbeleuchtung.

Bislang waren OLEDs auf kleinere Bildschirm-Diagonalen beschränkt, LG erreicht jedoch eine beachtliche Größe von 55 Zoll. Dabei kommt der Fernseher lediglich auf eine Dicke von vier Millimetern und ein Gesamtgewicht von knapp 7,5 Kilogramm.
OLED - biegsam und leuchtstark

Trotzdem unterstützt das TV-Gerät eine Wiedergabe von 3D-Inhalten, dafür dürfte der Preis nur wenig Grund zur Freude bieten. Analysten rechnen mit Anschaffungskosten von mindestens 8.000 US-Dollar. LG will seinen Super-Fernseher Ende 2012 in den Handel bringen und hat sich noch nicht zum finalen Preis geäußert. Doch schon am 10. Januar soll das Gerät auf der CES in Las Vegas vorgestellt werden. Dann können wir sicherlich auch mit ersten Fotos und konkreten Informationen rechnen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1270507
Content Management by InterRed