234797

AMD stellt DirectX-11-GPUs für Laptops vor

07.01.2010 | 11:35 Uhr |

AMD hat im Vorfeld der beginnenden CES in Las Vegas die ersten mobilen DirectX-11-Grafikchips vorgestellt.

Die neuen mobilen DirectX-11-fähigen Grafikchips sollen auf Windows-7.Laptops für eine bessere Grafik und eine höhere Performance der Applikationen sorgen. Die neuen GPUs tragen die Bezeichnung ATI Mobility Radeon HD 5000 Series und es soll sich um die schnellsten Prozessoren handeln, die das Unternehmen bisher für den mobilen Bereich gefertigt hat.

Die neuen Grafik-Chips sollen laut Angaben von AMD genügend Bandbreite bieten, um zwei Bluray-Streams gleichzeitig auszuführen. Außerdem sollen die neuen 5000er-Chips im Vergleich zu den älteren 4000er-Chips um bis zu 40 Prozent schneller sein. Die Highend-Variante, 5800er Series, besitzt 1,04 Milliarden Transistoren und eine Rechenleistung von bis 1,12 Teraflops.

Von der hohen Performance profitieren nicht nur Spiele, sondern auch Applikationen. Das wird teilweise dadurch erreicht, dass die in Windows 7 enthaltenen DirectX-11-Tools hardwaremäßig unterstützt werden. So ist es beispielsweise möglich, dass der Grafikchip die Verarbeitung eines Flash-Videos übernimmt und damit die CPU entlastet.

Hinzu kommt eine neue Funktion, die den Namen UVD2 trägt. UVD2 erlaubt es auf einem Laptop bis zu zwei HD-Video-Streams gleichzeitig auf einer GPU zu dekodieren. Grafikchips der 4000er-Reihe waren nur in der Lage, gleichzeitigen einen HD- und einen SD-Stream zu bewältigen. Außerdem erlauben die neuen GPUs das Abspielen von Bluray-Videos im Windows-Aero-Modus. Dank der Unterstützung der Technologie "Eyefinity" können bis zu sechs Bildschirme angesprochen werden.

Die neuen Grafikchips bieten nicht nur mehr Performance, sondern arbeiten laut Angaben von AMD auch energieeffizienter. Im Leerlaufbetrieb werde weniger Strom verbraucht, indem die Taktung des Kerns und Speichers verringert werden. Außerdem werden die neuen GPUs im 40-Nanometer-Verfahren hergestellt.

Die ATI Mobility Radeon HD 5000 Series besteht aus DirectX-11-GPUs für günstige Laptops (5430), Mittelklasse-Laptops (5450,5470,5600 und 5700) und High-End-Laptops (5800).

0 Kommentare zu diesem Artikel
234797